Close

Eifel Zoo belegt Frank Albrecht vom EndZoo lügt!!! (29)

Eifel Zoo belegt Frank Albrecht vom EndZoo lügt!!! (29)

Eifel Zoo belegt Frank Albrecht vom EndZoo lügt!!! (29)


Frank Albrecht macht sich und seinen Verein EndZoo immer unglaubwürdiger. Anstatt es mit belegbaren Argumenten zu versuchen, tischt er eine Lüge nach der anderen auf!

Eigentlich sollten Tierrechtler langsam wissen, dass ihnen wahre Experten auf die Finger schauen und jeden Versuch der Diffamierung eines Tierhalters gewissenhaft Analysieren. So schießen sich Tierrechtler immer mehr ins Aus, da ihre Lügen ihnen selbst um die Ohren fliegen.

Ein besonderer Fall ist hier Frank Albrecht, der sich selbst als ZooExperte betitelt. Eine nachweisbare Expertise kann er für sein angebliches Expertenwissen nicht vorweisen. Gern spricht er, dass er sich seit 20 Jahren mit Zoos beschäftige und unzählige Bücher gelesen haben. Seine Aussagen, die er immer wieder trifft, belegen jedoch nur das er überhaupt keine Ahnung hat. So darf man sich bei den gelesenen Büchern, des Herrn Frank Albrecht Fragen, ob es sich dabei um die Märchenbücher der Gebrüder Grimm handelte.

Der Eifel Zoo wird für Frank Albrecht zum Desaster!

So stellte er die Behauptung auf, dass die angeblichen Fotos eines Zoobesuchers gefakt wären und seine schwarz/weiß die Wahrheit widerspiegeln. Ein fleißiger Experte der sich unteranderem auch mit den Aussagen bzw. Lügen des Herrn Frank Albrecht beschäftigt, fragte einfach einmal beim Zoo direkt an!

Hier erst einmal seine Anfrage:

Liebes Team vom Eifel-Zoo,

ich habe da mal eine Frage. Es gibt ja immer Neider, Zoogegner und selbsternannte EXperten, die über die Tierhaltung in Zoo´s berichten und alles negativ darstellen.

So auch hier:
https://www.facebook.com/EndZOODeutschlandeV/posts/2303857706361404

Ich arbeite bewusst und gern gegen diesen Verein „EndZOO“ und seinen Betreiber Frank Albrecht. Daher nun meine Frage an euch:
Sind diese Bilder wirklich aktuell bzw. kann es sein, das die Aufnahmen (es gibt auch ein Waschbären-Video) am 23.04.2019 entstanden sind?

Eine Antwort wäre schön, damit ich zu einem weiteren Gegenschlag ausholen kann. ?

Viele liebe Grüße
Klaus M.

Der Eifel Zoo antwortete in freundlicher uns ausführlicher Weise, wie folgt …

Hallo Herr M.,

ja dieser Artikel hat und sehr traurig gestimmt. Auch hat dieser unsere Mitarbeiter sehr getroffen. Da wir den Zoo vor einem guten halben Jahr, nach dem katastrophalen Unwetter und der nicht besonders guten Lage des Parks übernommen haben.

Wir sind sehr glücklich das wir durch viel Engagement unserer Mitarbeiter und vielen Ehrenamtlichen Helfern und die enge Zusammenarbeit der Ämter schon so weit gekommen sind und wenigsten schon einen ersten Teil wieder öffnen konnten.

Wenn man aktuelle Informationen über den derzeitigen Stand und die Zukunft gewollt hätte, wären diese im ganzen Park auf großen Wänden zu finden gewesen. Auch die Vergleiche was schon alles wieder hergerichtet ist und vorzeigbar ist.

Hier wurden leider nur die zerstörten Anlagen und einige kleine alte Bestandsanlagen gezeigt. Wie der Bestand der Waschbären. Natürlich ist diese nicht groß, aber sie ist im Vergleich der Vorjahre jetzt ordentlich eingerichtet, hat verschiedene Substrate und es wird sich mit den Tieren beschäftigt. Aufgrund der invasiven Arten sind wir auch in Absprachen mit den Ämtern um neue Lösungen zu finden.

Der Artikel zeigt zerstörte Bereiche hinter den Kulissen die eigentlich noch gar nicht zugänglich für den Besucher sind und abgesperrt sind. Hier sitzt auch der letzte von vier Kakadus, der noch nicht vermittelt ist und auf sein neues Zuhause wartet. Dort finden Sie auch die veralteten und zerstörten Raubkatzen Anlagen.

Hier konnten wir glücklicher Weise auch schon einiges bewegen und Tiere wie Tiger, Jaguar und auch Pavian erfolgreich an andere Zoos vermitteln. Auch ein Bauantrag für eine Erweiterung der Löwenanlage wird in Kürze durch sein, so dass eine neue Anlage mit ca. 1000 qm entstehen kann. Das die schön neuen großzügigen Anlagen so weitläufig und natürlich geworden sind und die kleinste 2.000 qm und die größte der Bisons und Wapitis 50.000 qm hat, ist nicht erwähnt.

Sie merken wir befinden uns in einem großen Neuanfang, weg von einem Zoo und hin zu einem Landschafts- und Tiergarten. Dieses Projekt bekommt man nicht in einem halben Jahr hin aber mit all unseren Helfern sind wir sehr positiv gestimmt und freuen uns wenn wir die geplanten Maßnahmen für dieses Jahr erreichen.

Auch wenn die Neuentwicklung und Koordination des seid ca. 6 Jahren sich im Stillstand befindenden Tierbestandes sich so gut weiter entwickelt: Dies sind Anlagen wie: Große Schreitvögelanlage, Gestaltung des veralteten Streichelzoo, wieder Instandsetzung von zwei großen Volieren, Zusammenlegung aller Raubkatzen Anlagen zu der großen Löwenanlage, weitere Ausarbeitung nach neuem Konzept in den Themenbereichen Europa, Nordamerika und Haustiere der Welt.

Wenn man hätte Interesse an all diesen Informationen gehabt, hätte man diese auch bekommen können und nicht einfach motivierte Mitarbeiter für Unglaubwürdig hingestellt.
Ach ja, die Watussi Rinder gehen nächste Woche auf die Reise und werde gegen eine kleine Gruppe Hausyaks getauscht um unserem einsamen Bullen Gesellschaft zu leisten. Gemeinsam mit Trampeltieren bewohnen diese dann eine Anlage von 2500 qm und zeigen einen Ausschnitt der Haustiere Asiens.

Bei Fragen stehen wir immer gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
Ihr Eifel-Zoo Team

Frank Albrecht zeigt leere durch das Unwetter zerstörte Anlagen!

Gleichzeitig beging Frank Albrecht eine Straftat, da er ohne Genehmigung einen abgesperrten Teil des Zoos widerrechtlich betrat. Warum wohl machte Frank Albrecht mit seinem Handy nur schwarz/weiß Fotos? Die Begründung wird wohl ehern darin liegen, dass er keinen Mangel gefunden habe. Anders lässt es sich nicht erklären, dass er diese Lüge veröffentlicht hat.

Es kann nur vor den Aussagen des Herrn Frank Albrecht gewarnt werden. Selbst vor dem Besuch seiner Webseite wird seit Tagen gewarnt, da er das SSL-Zertifikat immer noch nicht erneuert hat.

GERATI hat bisher 29 Artikel über diesen Aufschneider Frank Albrecht veröffentlicht, die alle aufzeigen, dass man seine Aussagen mehr als Hinterfragen sollte. Selbst unter Tierrechtlern verweigert man ihn die Namensnennung in Tierrechtsmagazinen, da man seine Lügerei dort auch bereits satt hat!


3 Comments

  1. Der Zoo Experte im Orginalton am 20. März
    Zitat: KEIN UNRECHTSBEWUSSTSEIN

    Auch ich gehe nach wie und bis zur letzten Instanz gegen Verleumdungen und üble Nachrede vor. Anfang der Woche erstattete ich wieder eine Anzeige bei der Polizei. Heute bin ich beim Amtsgericht wegen einer Unterlassungsklage.
    Wer, außer Lügen und falschen Tatsachenbehauptungen, keinerlei inhaltlichen Argumente zu meiner Tierrechtsarbeit hat, muss damit rechnen, dass ich mich rechtlich gegen jegliche Verleumdungen und üble Nachrede wehre.
    Wer kein Unrechtsbewusstsein hat, muss mit Konsequenzen rechnen. Zitat Ende

    War da nicht mal was von an die eigene Nase fassen?

  2. Zitat:
    Warum wohl machte Frank Albrecht mit seinem Handy nur schwarz/weiß Fotos?

    Ich vermute mal, der machte Farbfotos mit einer Bildbearbeitung schwarz/weiß und versucht auf hinterfotzige Art und Weise eine Dramatik zu erzeugen, wo keine ist.

    Frage: warum machte er überhaupt Fotos und verstößt mit der Veröffentlichung gegen die Bestimmungen des Zoos?

    Er legt doch angeblich selber so viel Wert auf die Einhaltung gesetzlicher Vorgaben. Siehe seinen Copyright Balken vor dem eigenen Mund.

    Filmen und Fotografieren für private Zwecke ist erwünscht.
    Für gewerbliche Aufnahmen ist eine Genehmigung der
Direktion einzuholen.

    Aber andere Leute mit Klagen überziehen zu wollen!

    Vermutlich aber mal wieder „mehr Schein als sein!“

  3. Meine Tochter studiert Psychiatrie.
    Wenn sie fertig ist kann ich Herrn Albrecht gerne mal einen Termin besorgen falls er dies wünscht

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

3 Comments

%d Bloggern gefällt das:
scroll to top