Endzoo meldet sich zurück (14)

Lange war es ja um den Pseudoexperten Frank Albrecht mit seinem Einmann Verein Endzoo (Nürtingen) e. V. ruhig gewesen, brauchte er doch tatsächlich vier Monate um ein Hintergrundbild in seine Webseite einzufügen!

09.07.2018 Endzoo meldet sich zurück (14) von Silvio Harnos

Ach je wer bei Frank Albrecht erwartet, dass dieser ordentliche Arbeit abliefert, wird immer wieder jämmerlich enttäuscht. So auch bei den vier Monate andauernden Webseite Relaunch, wo er immer wieder auf Facebook von wahnsinnigen Neuerungen schwärmte, die seine neue Webseite haben wird.

Der erste Blick auf die Webseite offenbart, dass Endzoo Österreich nicht mehr zu existieren scheint. Weder im transparenten Bereich noch im Impressum taucht der angebliche Verein Endzoo Österreich auf! Die damals genutzte Domain für Endzoo.de (Endzoo.at) verweist jetzt auf Endzoo.de. Ja ein Kauderwelsch sondergleichen, was Herr Frank Albrecht mit seinem transparenten Auftreten von sich gibt. Aber es kommt noch besser. Der Vereinssitz hat Frank Albrecht jetzt wohl in eine Industriebrache verlagert, da er dort anscheinend weder Strom noch Telefonanschluss besitzt. So gibt er einerseits an, privat immer noch in den alten Vereinsräumen, wahrscheinlich auf Kosten von Spendengeldern zu wohnen, ist aber per Fax (AUFGRUND DES UMZUGES) den er vor einem Monat vollzog, nicht erreichbar.

Wie man dann zu der Erkenntnis erlangen muss, dass Herr Frank Albrecht in eine Industriebrache umgezogen ist, verdeutlicht das er privat und am Vereinssitz über dieselbe Telefonnummer erreichbar ist. Man kann also davon ausgehen, dass sein Fax entweder aus Strommangel, oder aus anderen unerklärlichen Gründen nicht mehr zu funktionieren scheint.

Aber werfen wir einmal einen Expertenblick auf die neue Webseite!

Endzoo meldet sich zurück (14)

Endzoo meldet sich zurück (14)

Das einzige was sich tatsächlich an der ganzen Homepage von Endzoo.de geändert hat, ist ein Hintergrundbild, was einen fröhlichen Jaguar in einen Zoo zeigt. Unverständlich für GERATI ist, das Herr Frank Albrecht als überzeugter Veganer und Tierrechtler, dieses Tier für seine Zwecke ausnutzt. So kann man davon ausgehen, dass Frank Albrecht hier vorsätzlich jene Rechte, die er doch für jedes Tier fordert, selbst verletzt. Aber was tut man nicht alles für das eigene Ego.

GERATI vermutete ja das dieses ganze Prozedere des Offline nehmend der Webseite nur eine Angsthandlung von Frank Albrecht war.

So wurde er unter anderem von GERATI immer wieder an seine transparenten Pflichten erinnert. So sicherte er zu, Ende des ersten Quartals seinen Einnahmen und Ausgaben in transparenter Form als Verein offen zu legen. Genau am Tag als diese Veröffentlichung auf der Webseite erscheinen sollte, wurde diese für Monate offline genommen.

Und wer jetzt denkt, mit der wieder Onlinestellung der Webseite diese transparenten Zahlen vorzufinden, wird wieder von Frank Albrecht bitter enttäuscht. So taucht derselbe Satz wie 2017 auf, nur das jetzt die Jahreszahl nicht 2016 lautet, sondern 2017!

Aktueller Hinweis: Der Jahresbericht für das Geschäftsjahr 2017 erscheint, nach der Mitgliederversammlung, am Ende des 1.Quartal 2018.

Endzoo.de

Nun ich weiß nicht was Frank Albrecht für einen Kalender nutzt. Mittlerweile haben wir das dritte Quartal und das Jahr neigt sich langsam aber Sicher dem Ende entgegen. Das bis zum heutigen Tage keine Jahreshauptversammlung stattgefunden zu haben scheint, widerspricht den gesetzlichen Vorschriften für Vereine. Wie soll es auch zu einer Jahreshauptversammlung kommen, wenn Frank Albrecht ein Alleinunterhalter ist und die aufgezählten angeblichen Mitglieder nur Statisten!

So bestätigt sich doch immer wieder die Aussage, dass der Verein Endzoo physisch nicht mehr existent zu sein scheint. Die lustigen Versuche die Frank Albrecht immer wieder aus seinem Klabauta Sack herausholt, zeigen ein amüsantes Theaterstadl, bei dem wohl jeder immer wieder einen Lachanfall bekommt.



One comment to “Endzoo meldet sich zurück (14)”
  1. ZooExperte Frank Albrecht – EndZOO

    Die Bezeichnung Experte ist rechtlich nicht geschützt. Beim verwandten Begriff des Sachverständigen gibt es mit dem „öffentlich bestellten und vereidigten Sachverständigen“ eine gesetzlich geschützte Bezeichnung, eine vergleichbare öffentliche Anerkennung eines „Experten“ existiert nicht. Daher kann eine objektive Qualität der so bezeichneten oder selbst ernannten Experten aus der Bezeichnung nicht abgeleitet werden.

    Sprich: Jedes Großmaul kann sich Experte nennen!
    Unterstützung hat er so gut wie nirgendwo, wenn man sich mal die Vereinseinnahmen 2015 und 16 ansieht. Einnahmen von ca 65,00 € im Monat sind ja wohl absolut lächerlich für einen Verein, der sich so wichtig vorkommt wie diese 1 Mann Veranstaltung.

    Aber: Die internationale Tierrechts- und Tierschutzorganisation EndZOO erklärte den Todestag von Eisbär KNUT zum „Tag zur Abschaffung der Zoo-Gefangenschaft“. (Pressezitat)

    Größenwahn: Die Hybris [ˈhyːbʀɪs] (altgriechisch ὕβρις hýbris ‚Übermut‘, ‚Anmaßung‘) bezeichnet eine extreme Form der Selbstüberschätzung oder auch des Hochmuts. Man verbindet mit Hybris häufig den Realitätsverlust einer Person und die Überschätzung der eigenen Fähigkeiten, Leistungen und Kompetenzen, vor allem von Personen in Machtpositionen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.