Die Mega-Demo vor dem Circus Krone

Hier ein Tatsachenbericht, einer Person die dabei war. Tierrechtler können sich die Welt so schön malen!

Am 21.2 veranstalteten Animals United und Co. eine „Mega-Demo“ vor dem Circus Krone in München. Von einer Mega-Demo konnte allerdings keine Rede sein. Es waren gerade einmal ca. 250 Tierrechtler vor Ort. Viele darunter wurden extra aus dem nahegelegenen Ausland eingeladen. Wären diese nicht gewesen, wäre der Tierrechtler-Trupp vielleicht gerade einmal auf 100 Personen gekommen.

Die Laufdemo erstreckte sich vom Stachus bis zum Kronebau, dort wurde haltgemacht und die Tierrechtler vertraten lautstark ihre Meinung mit den üblichen Parolen: Tiere raus aus dem Circus, artgerecht ist nur die Freiheit etc.

Ein motivierter Trupp von Circusfreunden war ebenfalls vor Ort und veranstaltete eine Infoaktion auf dem Kronegelände und im Kronegebäude. Da die Tierrechtler hier von einer unangemeldeten Gegendemo sprechen und eine Anzeige erwägten, dazu Folgendes: Es handelte sich um KEINE Gegendemo, es war eine reine Infoveranstaltung. Da diese auf Privatgelände stattfand, benötigte man keine extra Genehmigung, eine Zustimmung des Circus Krone reichte hierfür vollkommen aus.

Nachts wurden aussagekräftige Plakate gegen Peta und Co. auf der gesamten Laufstrecke der Tierrechtlerdemo angebracht. Hier wird den Circusfreunden ebenfalls eine illegale Handlung vorgeworfen. Hierzu: Die an der Infoaktion teilnehmenden Circusfreunde waren nicht an der Anbringung der Plakate beteiligt, wer dies getan hat, steht in den Sternen. Sollte/n die betreffende/n Person/Personen dies lesen: Ganz, ganz große Klasse und vielen Dank dafür.

Die Circusbesucher haben sich von den Tierrechtlern nicht abschrecken lassen und schenkten ihnen keinerlei Aufmerksamkeit. Allerdings muss eines erwähnt werden: Die Tierrechtler hatten es besonders auf Familien mit Kindern abgesehen. Durch die Aggressivität und die Lautstärke der Tierrechtler hatten einige Kinder große Angst. Muss das wirklich sein? Müssen Kinder verschreckt werden? Ein kleines Mädchen war mit den Nerven völlig am Ende und einige Circusfreunde mussten dem Kind versichern, dass die Tierrechtler nicht in die Vorstellung kommen und nichts passiert. Die Aggressivität und die Problematik mit den sogenannten Tierschützern wird hier wieder einmal ganz deutlich.

Die vorhandenen Flyer und bereitgestellten Filme wurden von den Circusbesuchern mit großem Interesse angenommen und auch interessante Gespräche wurden geführt. Die Aktion war ein voller Erfolg und die Vorstellung war komplett ausverkauft. Deutschland liebt den Circus mit all seinen Tieren nach wie vor.



One comment on “Die Mega-Demo vor dem Circus Krone
  1. “Durch die Aggressivität und die Lautstärke der Tierrechtler hatten einige Kinder große Angst. Muss das wirklich sein? Müssen Kinder verschreckt werden?” Ueberrascht mich ueberhaupt nicht. Es macht den Anschein das Tierechtler es besonders auf Kinder abgesehen haben, sei das auf Demos oder wenn sie in Schulen eindringen und Kindern ihre selbstgemachten Perversen Videos zeigen. Das traurige dabei ist das die grossen Tierrechts Organizations das auch noch vollumfaenglich befuerworten, ja sogar ihren Mitgliedern empfehlen auf Kinder los zu gehen. Ingrid Newkirk; “Erwachsene sind in ihren Gewohnheiten festgefahren und koennen selten Ueberzeugt werden. Daher ist es wichtig das wir uns auf Kinder konzentrieren da dise noch fuer unsere Zwecke modeliert werden koennen.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.