PeTA erpresst mittellose Menschen

Wer „Detroit“ hört, denkt immer gleich an die Mutter aller Autostädte. Dieses war aber die Vergangenheit. Seit der Krise haben immer mehr Firmen Detroit den Rücken gekehrt. Ganze Stadtteile verfallen, weil die Menschen der Arbeit hinterher gezogen sind.

Detroit steht vor einem riesigen Schuldenberg!

Nun sperrte die Stadtverwaltung säumigen Schuldnern, die Wasserversorgung! Wasser zählt als Humane Grundversorgung. Auch die UNO schaltete sich bereits ein und verurteilte die Sperrung der Wasserversorgung für tausende Bürger von Detroit.

Selbst aus der Armut versucht PeTA Profit zu schlagen und wollte sich mit einer einmaligen Kampagne ins Licht des sozialen Gönners setzen!

PeTA zahlt eure Wasserrechnung wenn Ihr 30 Tage Vegan lebt!

Erpressung aus der untersten Schublade, tausende Menschen aus den USA haben PeTA USA in den letzen Tagen mit einen Shitstorm in Sozialen Netzwerken überzogen.

Auf NBCNews wurde berichtet, dass eine Person sich bisher bei PeTA gemeldet hat. PeTA wolle ihr noch ein Korb mit Gemüse zu senden. Gleichzeitig teilte die Frau aber mit, sie wissen nicht ob sie die 30 Tage Vegan durchhalten werde. Immerhin seien Vegane Produkte, fast dreimal so teuer wie normale Tierprodukte. Sie hoffe, wenn ihr Geld zu Ende gehe auf weitere Unterstützung von PeTA!

Wie kann man nur so Dreist sein und Menschen die nicht wissen wie sie ihre nächste Wasserrechnung bezahlen sollen, zwingen ohne weitere Unterstützung zuzusichern 30 Tage Vegan zu leben!

Menschenwürde scheint es für PeTA nicht zu geben! Das Wort Ethik existiert für PeTA nur für Tiere, der Mensch kommt darin nicht vor!

Schämt euch PeTA!

http://www.peta.org/blog/peta-pay-peoples-water-bills/

Bild: johnnyb  / pixelio.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.