Unterstützung bei der Klage Peta ./. GERATI

1.1k
SHARES
5.4k
VIEWS
207.40% erreicht
€518,50 donated of €250,00 goal
37 Spender
Kampagne wurde beendet

Ich brauche eure Unterstützung!

Wie ihr ja mit Sicherheit bereits mitbekommen hat, wurde ich von Dr. Edmund Haferbeck auf Unterlassung verklagt. Herr Haferbeck wählte natürlich den Weg über ein Landgericht. Bei Landgericht ist Anwaltszwang. Ob Herr Haferbeck so große Angst hat sich vor einem Amtsgericht auf Augenhöhe zu treffen ist derzeit noch offen.

Die einzelnen Punkte der Klageschrift habe ich euch ja bereits in dem Artikel aufgeführt. Alle 11 Punkte sehe ich als Haltlos an. Dennoch bin ich gezwungen einen Anwalt zu nehmen, der auch sich bereit erklärt hat, die Verteidigung zu übernehmen. Anträge auf Prozesskostenhilfe wurden gestellt, sind aber aufgrund der unterschiedlichen Steuer- und Finanz-Situation zwischen Indonesien und Deutschland noch nicht abgeschlossen. 

Wie bereits eingangs schon gesagt hat Herr Haferbeck in seinem Namen und im Namen von Peta die Klage beim Landgericht Berlin eingereicht. Ohne Anwalt kommt es zu einem Versäumnisurteil, da ich nicht reagieren kann. Der Jubel bei Peta dürfte natürlich groß sein, wenn es dazu kommt. Der von mir beauftragte Rechtsanwalt hat mir für seine bisherigen Leistungen eine Rechnung in Höhe von 200,00 € gestellt. Sollte die Prozesskostenhilfe genehmigt werden, sollten erst einmal keine weiteren Folgekosten anfallen. Im Fall das Herr Haferbeck in Verbindung mit der Klage von Peta das Verfahren verliert muss dieser natürlich die Kosten sowie meine Auslagen tragen.

Anonymisierte Rechnung
Anonymisierte Rechnung

Hier noch das letzte Schreiben des Landgerichtes Berlin …

Schreiben Landgericht Berlin

Ich brauche also eure Hilfe und Unterstützung. 

Zwischen 1.000 und 2.000 User besuchen täglich die Webseite GERATI.

Wenn also nur jeder 10., einen Euro Spenden würde, wäre diese Rechnung bereits beglichen. Eigentlich bin ich kein Spenden-Bettler, doch das hier ist eine Ausnahmesituation. Nicht nur Corona macht einem das Leben schwer. Seit dem 15. März sitzen wir zu Hause fest. Die Zwangs-Quarantäne wurde für Jakarta am 1. Juni bis zum 1. Juli verlängert. 

Der Standardversand über die Post wurde eingestellt, da Indonesien für den Passagierflugverkehr gänzlich gesperrt wurde. Das bedeutet, dass ich natürlich auch keinen Kaffee versenden kann, über das ich GERATI eigentlich mitfinanzierte. 

Ja ich schalte Werbung, jedoch liegt der CPC seit der Krise zwischen 0,02 und 0,08 USD pro Klick.

Zwischen 1.000 und 2.000 User besuchen täglich GERATI
Zwischen 1.000 und 2.000 User besuchen täglich GERATI

Ich würde mich also freuen, wenn einige von euch sich ein Herz fassen und mich im Kampf gegen Dr. Edmund Haferbeck und Peta unterstützen würden. Es wäre wohl schon ein Jammer, wenn Haferbeck und die gesamte Peta-Riege, aufgrund eines Versäumnisurteils gegen GERATI in Jubelschreie fallen würde. 

Warum fordere ich 250 €, wenn doch die Rechnung nur 200 € beträgt?

Ich weiß das sich hier einige die Mäuler zerreißen werden und mir wieder Geldmacherei vorwerfen werden. Meistens kommen diese Äußerungen aus der Tierrechtsszene. Aber kalkulieren wir einfach einmal durch.

Bei einer Einzelspende von 2,50 € über PayPal behält sich Paypal schon einmal 0,47 € ein.

Bleiben also 2,03 € übrig. Da mein Konto ein USD-Konto ist, zahle ich ca. 3 % Wechselkursgebühren 0,06 €

Da bleiben dann noch 1,97 € übrig. Kostenfreie Mindestauszahlung beträgt 1.500.000 Rp (ca. 94,50 €) ansonsten sind 16.000 Rp (ca. 1,01 €) Auszahlungsgebühren fällig! Da ich immer auf den Mindest-Auszahlungsbetrag anspare, ist diese Gebühr zu vernachlässigen!

Bei der Auszahlung fallen dann aber noch einmal 3 % Wechselkursgebühren an die sich dann noch Mal mit 0,06 € bemerkbar machen. Letztendlich kommen also 1,91 € (ca. 30.324 Rp) auf meinem indonesischen Bankkonto an.

Diesen Betrag würde ich dann auf meine Kreditkarte einzahlen und damit eine Einzahlung auf mein Transferwise Konto in Europa tätigen. Hier fallen durch die Kreditkarte wieder 3 % Gebühren + 3 % Wechselkurschwankungen an! Damit fallen hier weitere 0,11 € Gebühren an, sodass nur 1,80 € von den 2,50 € Spenden übrig bleiben.

Aber auch hier ist das Ende der Gebühren noch nicht erreicht. Auch bei der Überweisung von Transferwise auf das Konto des Rechtsanwaltes fallen Gebühren an. Mit 0,48 % jedoch ein sehr kleiner Betrag.

Zum Schluss bleibt also in diesem Fall von einer 2,50 € Spende gerade einmal 1,79 € übrig!

Deswegen möchte ich euch bitten, wer mich in der Klage von Peta unterstützen möchte, den Betrag direkt auf das EURO Konto zu überweisen. Natürlich bin ich auch für PayPal Spenden dankbar.

Deine Unterstützungsspende an:

Spende per Überweisung:

Kt.Inhaber: Silvio Harnos

IBAN: BE29 9670 2674 3064

BIC: TRWIBEB1XXX

Bank: TransferWise Europe SA

 
 

PayPal – Spende:

silvio@bayi.de

Vielen herzlichen dank für eure Unterstützung und das Vertrauen das ihr in mich setzt!

Related Posts

Login to your account below

Fill the forms bellow to register

Retrieve your password

Please enter your username or email address to reset your password.