Kritik an Peta & Co

Frank Albrecht von Endzoo präsentiert Fotos aus den 70´er Jahren (28)


Es scheint schon eine Qual für Frank Albrecht zu sein, seinen ein Mann Verein EndZoo öffentlich tragbar zu halten. Da werden selbst alte Fotos präsentiert und als neu verkauft!

Anstatt sich einmal auf die wichtigste Arbeit eines Vereins zu stürzen und den fehlenden transparenten Wirtschaftsbericht für die Jahre 2017 und 2018 auszuarbeiten, beweist er wieder einmal seine Unfähigkeit! Nicht nur das er seit über einer Woche nicht in der Lage zu sein scheint, sein SSL-Zertifikat für die Webseite Endzoo.de zu erneuern, nein dann kramt er lieber alte Bilder die anscheinend aus den 70´er Jahren stammen und präsentiert diese als angebliches Tierleid in Eifel Zoo!

Dazu nutzte er schwarz/weiß Fotos, die er angeblich an diesem Tag gemacht haben wollte. Als ich die Fotos sah viel mir gleich der Song von Nina Hagen ein „Du hast den Farbfilm vergessen, mein Michael„.

Schwarz/Weiß Fotografie wird als Kunstform genutzt, um mehr Tiefenschärfe zu verdeutlichen. Die angeblich von Frank Albrecht im Jahr 2019 gemachten Fotos würde ich persönlich auf die 70´er Jahre des letzten Jahrhundert zeitlich datieren.

Waschbärgehege wo man keine Waschbären sieht!

So präsentierte Frank Albrecht ein leeres Waschbärengehege und bemängelt, das es kein Wasser gebe.

Screenshot Facebook-Endzoo Abgerufen am 28.04.2019

Trotz intensiven Suchens kann ich auf diesen Foto, was am 24. April 2019 von Frank Albrecht hochgeladen wurde keinen einzigen Waschbären in diesem Gehege erkennen. Die Aufklärung liefert dann Frank Albrecht selbst in dem er Stunden später ein angeblich aus diesem Zoo stammendes Video veröffentlichte, was nach seiner Expertenloser Meinung ein stereotypisches Verhalten eines Waschbären in einer Inneneinrichtung zeigt.

Wie üblich unterlässt Frank Albrecht die Angabe, zu welchem Zeitpunkt diese Aufnahmen gemacht wurden. Man kann erkennen, dass der Waschbär immer nach oben genau an einer Seite schaut. So ist es möglich, dass gerade Futterzeit ist und er von dort seine Nahrung erhält, oder Frank Albrecht hat jemanden beauftragt, genau an dieser Stelle jemanden zu postieren der den Waschbären animiert genau dort nach oben zu schauen.

Fakt ist, Frank Albrecht wählt seine Aufnahme so, dass das Umfeld überhaupt nicht erkennbar ist! Gleichzeitig kann ich es bei meinen Tieren die ich halte, Frank Albrecht vorführen, wie man Tier zu bestimmten Situationen animiert sich entweder zu setzen, oder wie meine Fische im Aquarium sich, um 6 Uhr morgens und um 17 Uhr abends an der rechten oberen Ecke zu versammeln.

Und das ohne das ich da in der Nähe sein muss. Um diese Zeit gibt es Futter und das sagt ihnen ihre innere Uhr! Meine Hunde setzen sich vor ihrem Napf genau zu der Uhrzeit, wenn es Fressen gibt. Wie gesagt ich gebe immer zur selben Zeit das Fressen!

Ich glaube nicht das meine Fische oder meine Hunde eine Uhr besitzen, außer die innere Uhr die jedes Lebewesen besitzt. So wissen die Fische, dass um diese Zeit das Fressen genau an dieser Stelle ins Aquarium gegeben wird. Bei meinen beiden Hunden gab es immer erst fressen, wenn sie sich gesetzt haben. Und Wochen später machten sie dieses von ganz alleine, ohne das man was sagen oder tun musste. Um diese Erkenntnis zu erlangen, muss man sich keinen Expertentitel verleihen!

Frank Albrecht verletzt Urheberrecht!

Gestern reagierte Frank Albrecht auf einen Artikel eines Zoo Besuchers, der ganz andere Bilder des Eifel Zoo zeigte. Er stellte dabei die Frage, wo Herr Frank Albrecht seine Fotos gemacht hätte. Als ich unter diesen Beitrag postete und noch weitere konkretere Fragen stellte, verschwand erst der Kommentar von Frank Albrecht, was darauf hindeutet, dass entweder Frank Albrecht, oder der Urheber der Bilder diesen Kommentar von Frank Albrecht gelöscht hatte.

Dabei werden natürlich auch alle anderen Kommentare, die sich unter diesem Kommentar sich befanden, gelöscht. Heute Morgen war dann dieser Beitrag nicht mehr zu finden. Entweder hat Frank Albrecht wieder einmal so lange genervt, bis ein falsches Wort herauskam und der Beitragschreiber wurde temporär gesperrt, oder er hat diesen Beitrag tatsächlich selbst gelöscht.

Nun veröffentlichte aber gerade jener Frank Albrecht die gesamten Fotos des Beitrages auf seiner Facebook-Seite, ohne den Autor zu verlinken. Dieses ist ein Verstoß gegen das Urheberrecht, und der Autor hat jetzt die Möglichkeit dieses bei Facebook zu melden. Sollte er es tun, dürfte sich die Seiten von Frank Albrecht für 30 Tage im Trauerzustand befinden!

Gleichzeitig, scheint aber ihm selbst nicht bewusst zu sein, wann er denn nun eigentlich die Eifel Zoo besucht hat!

Screenshot Facebook Seite Endzoo Abgerufen: 28.04.2019

Am 23.04.2019 verweist Endzoo Betreiber Frank Albrecht, auf eine Quelle vom 26.04.2019. Man darf sich dann schon die Frage stellen, ob Frank Albrecht ein Zeitreisender ist. Damit reiht er sich wie viele andere Earthflatler und Chemtrail-Fanatiker in die Reihen der verzweifelten Weltverschwörer ein!

Frank Albrecht droht mit Klagen!

Im letzten Tierbefreiung Magazin, traute sich der Autor Peter Augustin nicht einmal, den Namen Frank Albrecht oder seinen Verein zu benennen, obwohl er über ihn berichtete!

Dort wurden explizierte und ehern idiotische Tipps für Tierrechtler gegeben, welche Möglichkeiten sie haben unter anderen GERATI zu verklagen!

Man sollte sich jedoch nicht von solchen Äußerungen oder Schreiben einschüchtern lassen. Frank Albrecht selbst schaltete einen Rechtsanwalt ein und versuchte mich abzumahnen!

Das Abmahnschreiben der von Frank Albrecht beauftragten Rechtsanwaltskanzlei findet ihr im folgenden Link!

Abmahnversuch Frank Albrecht!

Ich setzte mich hin und opferte meine kostbare Zeit, um diese Rechtsanwaltskanzlei über ihren Mandanten einmal aufzuklären!

Meine Antwort an dem Rechtsanwalt könnt ihr in diesem Artikel lesen

Auf dieses Schreiben, was bereits vom 20. März 2018 stammte, kam von dem Rechtsanwalt nichts mehr. Dafür meldete sich Frank Albrecht auf einmal persönlich per E-Mail bei mir. Was mich sichtlich erstaunte. Untersagte er mir doch am Telefon erst kürzlich, ihn auch bei Rechtsansprüchen, telefonisch zu kontaktieren!

E-Mail 1:

19.04.2019 11:36 Uhr WIZ

Sehr geehrter Herr Harnos,

zur Zustellung gerichtlicher Unterlagen benötigt das Amtsgericht einen von Ihnen benannten Zustellungsbevollmächtigten mit Sitz in Deutschland.

Bitte übermitteln Sie mir dessen Namen und Adresse.

Ich danke Ihnen im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Albrecht

Darauf antwortete ich…

Was wollen sie von mir???? Sie wollen doch mit mir nicht etwa Kontakt aufnehmen *lol* – Haben sie mir nicht am Telefon untersagt dieses mit ihnen zu tun!!!!

Dann rufen sie mich an!

E-Mail 2:

Sehr geehrter Herr Harnos,

ich habe ohne untersagt, mich nochmals Telefon zu belästigen.

Ich habe Ihnen nicht untersagt, sich einer Rechtssache zu stellen.

Und Sie müssten nach ihrer ersten Verurteilung doch mittlerweile wissen, dass Rechtssachen nur schriftlich gehen.

Und da sie sich doch angeblich jeder Rechtssache stellen, und sie sich angeblich nicht hinter ihrem Wohnort Indonesien verstecken, dürfte die Beantwortung einer solchen wichtigen Rechtsfrage für sie also überhaupt kein Problem sein.

So, jetzt einmal echten Rückgrat zeigen und sich einer weiteren Rechtssache stellen.

Albrecht

Darauf meine Antwort:

*lol* es ging dort um eine Rechtssache! Falsche Urheberechtsforderung an ihrem VIP Bild!

Welche Verurteilung spielen Sie an? Ich wurde noch nie Verurteilt! Bevor sie weiter falsche Tatsachen behaupten würde ich mich erst einmal richtig informieren! Wenn sie das Verfahren Krishna Singh (Peta) / Silvio Harnos (GERATI) ansprechen, da gab es kein Urteil, oder besitzen sie eins, ich jedenfalls nicht! Und fragen sie doch mal wie es Peta gemacht hat!

Wenn sie die Strafanzeige bei ihrem Amtsgericht zuständigen Wohnsitz gestellt haben, frage ich mich warum wohl diese ihnen des Postbevollmächtigten nicht herausgeben?

Und noch einmal für sie zum Mitschreiben, die Postanschrift ist korrekt und dort erreichen mich auch Rechtsschreiben! Aber danke das sie mir gleich eine Steilvorlage gewähren! Kann ich immer wieder gebrauchen in solchen Verfahren. Denn wer Austeilt sollte auch einstecken können. Einfach einmal Googlen dann sparen sie sich die Gerichtskosten und meine Anwaltskosten!

Ach so, ein Fax gilt auch bei Gericht als rechtssicher zugestellt!

Mit freundlichen Grüßen

Silvio Harnos

E-Mail 3:

Sehr geehrter Herr Albrecht,

Nochmals.

Nennen Sie mir bitte schriftlich den Namen und die Adresse eines Zustellungsbevollmächtigten mit Sitz in Deutschland.

Mit freundlichen Grüßen

Frank Albrecht

Meine Antwort darauf:

Nochmals mit welcher Begründung?

Ich muss ihnen aus Datenschutzgründen überhaupt keine Adresse nennen. Gegenüber einer Behörde schon! Ich würde ihnen dringend empfehlen einen Anwalt zu suchen. Ihr alter scheint ja das Mandat nach meiner Aufklärung über ihre Person niedergelegt zu haben!

Wie schon gesagt ich bin gern bereit ihre Schreiben per Fax entgegen zu nehmen, wenn sie sich keine Briefmarken leisten können!

Mit freundlichen Grüßen

Silvio Harnos

Mir wurde natürlich erst durch den Artikel im Magazin Tierbefreiung klar, (der mir, erst seit zwei Tagen vorliegt), warum Frank Albrecht sich hier so zum Kasper macht. Jedenfalls kam auf meine letzte E-Mail keine Antwort mehr!

Einerseits habe ich ihm doch bewiesen, dass ich auf seine Rechtschreiben in ausführlicher Form reagiere. Warum will er dann eine Anschrift eines deutschen Postbevollmächtigten haben? Um Straftaten zu begehen? Fakt ist, dass es diesen Postbevollmächtigten gibt und das dieser im Rechtsverfahren so gut wie nicht benötigt wird! Alle Strafanzeige wo Peta versuchte mich bei der Einreise in München verhaften zulassen, wurden mir bisher zum Beispiel nur per E-Mail zugestellt. Auch die Antworten und Stellungnahmen erfolgten immer bisher per Fax oder E-Mail!

Die juristischen Tipps und Anmerkungen die Peter Augustin in seinem drei-seitigem Artikel im Tierbefreiung Magazin veröffentlichte, zeigen genauso die fehlende juristische Kenntnis wie diese auch Frank Albrecht immer wieder an den Tag lägt.

Der einzige richtige Tipp wäre doch eigentlich jener gewesen – „Geht zu einem Anwalt“!

Dass Frank Albrecht nach seinem Abmahnversuch von GERATI nicht mehr seinen Anwalt aufsucht, kann auch damit zusammenhängen, dass er mich im Rechtsstreit um sein VIP Bild und deren angeblichen Urheberrechtsverletzung aufforderte, ich solle mich an seinen Anwalt wenden.

Dieses habe ich natürlich getan! Das dabei Kosten entstehen, die Herr Frank Albrecht nicht mehr in der Lage zu sein scheint zu begleichen, hat er wahrscheinlich vergessen.

Die fehlenden finanziellen Mittel, scheinen auch der Grund zu sein, dass er nicht einmal 19 USD übrig hat, um das SSL-Zertifikat für seine Webseite endzoo.de zu verlängern!

Diese Webseite ist bis heute ohne Warnung nicht erreichbar und das für einen Verein, der sich angeblich für Tierschutz einsetzt. Da darf man sich schon Fragen, wo die Mitgliedsbeiträge der Vereinsmitglieder dieses Vereins verblieben sind, wenn man nicht einmal 19 USD zusammenkratzen kann!

Fazit der Drohungen durch Herrn Frank Albrecht von Endzoo!

Diese scheinen ehern an den Haaren herausgezogen zu sein. Auch beim Versuch, eine eigene Klage zu stellen, muss er erst einmal die Gerichtskosten vorschießen. Selbst anwaltliche Abmahnungen lassen sich durch ausreichende Argumentation aus dem Weg räumen, da Frank Albrecht nicht einmal seinem Rechtsanwalt die ganze Wahrheit erzählt.

Herr Frank Albrecht mach dermaßen viele Fehler, dass selbst andere Tierrechtsorganisationen, es tunlichst zu vermeiden, den Namen Frank Albrecht und Endzoo in den Mund zu nehmen. Siehe Artikel im Tierbefreiung Magazin, wo die angebliche Markenrechtsverletzung umschrieben wurde, wohl weißlich, dass dieses eine Lüge ist!

Frank Albrecht kann man mit dem öffentlichen Aufzeigen seiner Lügenpropaganda am besten bei kommen. Wie man im Fall des Eifel Zoo sieht. Wenn man die Fotos vergleicht, kann man nur zu dem Entschluss kommen, dass Frank Albrecht hier vorsätzlich Lügen verbreiten möchte. Aber so ist es wenn man sich als Experte betitelt und letztendlich vom angestrebten Fachgebiet keinerlei Kenntnis besitzt!


Comments

  • Expertenwissen vom End(e):
    So präsentierte Frank Albrecht ein leeres Waschbärengehege und bemängelt, das es kein Wasser gebe.

    Ein Waschbär braucht kein Wasser zur Futtersuche! Er wäscht auch seine Beute nicht ab, der Name Waschbär ist irreführend.

    Wenn jedoch in einem Becken kein Wasser vorhanden ist, besteht immerhin die Möglichkeit, dass dieses gerade gereinigt wird, was sich aus verschiedenen Gründen empfiehlt. Oder man hat das Wasser wegen Frostgefahr abgelassen.
    Außerdem hält ein Waschbär eine Winterruhe ein.

    Verhaltensstörung: gibt es auch bei Menschen! Z.B. im Umgang mit Diesen; Wichtigtuerei usw.
    Ein typischen Beispiel ist für mich der Herr Trump!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.