Affenflucht zeigt Dummheit von Frank Albrecht auf (25)

Affenflucht zeigt Dummheit von Frank Albrecht auf (25)


Der selbst ernannte Zooexperte Frank Albrecht mit seinem nicht existierendem Miniverein Endzoo, dem er auf Facebook noch dazu international betitelt, griff wieder einmal tief in die Affenscheiße!

Bei Endzoo rennen jetzt nicht nur die Mitglieder weg, sondern auch die Facebook Liker. So viel Unfähigkeit scheint auch dem hartgesottenen Tierrechtler zu viel zu sein.

Wochenauswertung Facebook

Seit Wochen sinken die Zahlen auf Facebook und scheinen Frank Albrecht die Tränen in die Augen zu bringen. Anders lässt es sich nicht erklären, dass jener sich zu solchen dummen Kommentaren zu Pressemitteilungen hinreißen lässt.

Im Dresdener Zoo sprang die Mantelaffen-Dame Ria, über den etwa vier Meter breiten Schutzgraben und landete beim Sprung dennoch im Wasser. Erschrocken von dem kalten Nass, kletterte sie auf eine Eiche und schaute aus luftiger Höhe die erstaunten Besucher an, die sich versammelt hatten.

20 Minuten später sprang die Affendame, dann wieder in das Freigehege, dieses Mal dank der Eicher trockenen Fußes. Frank Albrecht, der von Zootieren überhaupt keine Ahnung hat und sich dennoch selbst als Zooexperte betitelt, schrieb dazu auf Facebook einen Kommentar und verlinkte einen Artikel von Tag 24.

Frank Albrechts Aussage FLUCHT – nur Eingesperrte und Gefangene fliehen!

Nun für mich sieht eine Flucht anders aus. Ersten wäre das Affenweibchen wohl kaum auf einem Baum sitzen geblieben und hätte die verdutz reinschauenden Menschen von oben beobachtet und zweitens wäre diese wohl dann kaum freiwillig nach zwanzig Minuten zurückgekehrt.

Von Flucht ist wohl hier kaum zu sprechen, ehern von Neugier. Aber das passt natürlich nicht in das blumige Weltbild, dieses einseitig gebildeten Menschen Frank Albrecht. Erstaunlich musste man feststellen, dass er den stupiden feministischen Schreibstil, den er sonst an den Tag legte, in diesem Beitrag gänzlich unterließ.

Eigentlich würde sein Schreibstil ehern so klingen!

FLUCHT*innen

Nur Eingesperrte*innen und Gefangene*innen fliehen!
Zudem ist das Bedürfnis*innen oder der Drang+innen nach Freiheit*innen nicht am Wissen+innen, was Freiheit+innen ist, gekoppelt.

Ob er seinen Erfahrungsschatz nun erweitert hat und selbst einsichtig geworden ist, dass diese feministische Sprachen völlig idiotisch von ihm vorgebracht wurden, bleibt abzusehen.

Komisch ist und bleibt Herr Frank Albrecht schon. Auch wenn man sein Foto auf „ZooExperte Frank Albrecht – EndZOO“ sich anschaut.

Foto Facebook

Er ist glaube ich der einzige Mensch, der auf seinen Mund einen Copyright-Hinweis vermerkt und noch dazu nur für das Jahr 2018 hat. Gleichzeitig ist sein Arbeitseifer so ausgeprägt, dass er zum 2. April 2019 immer noch nicht seinen transparenten Jahresabschluss für das Jahr 2017 veröffentlicht hatte. Immerhin wäre zum 31. März der Jahresbericht für das Jahr 2018 bereits fällig gewesen.

Aber wahrscheinlich muss er die Centbeträge, die er erhält, noch einzeln zusammenzählen und da ist er eventuell etwas unbeholfen. Immerhin könnte diese Zahl knapp über zehn hinausgehen!

Es ist eben Mist, wenn man alles allein machen muss und letztendlich von allem überhaupt keine Ahnung hat.


Keine Kommentare

    HINTERLASSE EINE ANTWORT

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.