Welch scheinheilige Freude präsentiert hier Dove und PeTA im Einklang! PeTA zeichnet Dove mit dem Cruelty-Free-Logo aus! Was viele nicht Wissen hinter Dove steckt ein Konzern, der mehr Dreck am Stecken hat!

Dove gibt an, seit Oktober 2018 für seine Produkte keine Tierversuche mehr durchführen zu lassen. Da ist PeTA natürlich hell aufbegeistert und zeichnet Dove mit dem von PeTA erfundenen Cruelty-Free-Logo aus. Dass dieses Logo die größte Verarsche von PeTA ist, bewies die letztjährige Auszeichnung eines Udo Walz Shampoo, was tierschutzerprobte Zutaten enthält.

Udo Walz und die Doppelmoral von PeTA

Auch bei Dove steckt weiter Tierversuchsstoffe drin. Denn alle Inhaltsstoffe wurden bereits in irgendeiner Form an Tieren getestet. Weiterhin gehört die Marke Dove zum Unilever Konzern. Dieser gilt als  einer weltgrößten Plastikmüll-Verursacher der Erde. Weiterhin wird Unilever für schlechte Arbeitsbedingungen und unfaire Handelsbedingungen in Entwicklungsländern durch Greenpeace angeprangert.

Laut eines Berichts von Amnesty International, kauft Unilever Palmöl von indonesischen Plantagen an, wo selbst Kinderarbeit und systematischer Menschenrechtsverletzungen stattfinden und duldet dieses wissentlich.

30. November 2016 – Sie produzieren Schokoriegel, Shampoo, Waschmittel und andere Produkte des Alltags: Weltmarken wie Kellogg’s, Nestlé, Unilever und Procter & Gamble profitieren von systematischen Menschenrechtsverletzungen auf Palmöl-Plantagen in Indonesien, wie Kinderarbeit und Zwangsarbeit. Das beweist ein neuer Amnesty-Bericht.

amnesty.de

Und so ein Unternehmen wird von PeTA ausgezeichnet!!!

Die Kommentare in diesem Facebook Beitrag von Dove sprechen für sich!

Es ist erschreckend, wie kurzsichtig PeTA immer wieder ist. PeTA Deutschland allein besitzt ein fast sechzig köpfiges Mitarbeiterteam, die tagtäglich mit Recherchen sich befassen. Nur solche Hinweise, die man ganz einfach durch eine simple Google Suche findet, scheinen bei PeTA nicht auf den Monitoren zu erscheinen! Wahrscheinlich wird hier ein Filter von PeTA verwendet, dass ihre Mitarbeiter nur das finden, was im PeTA eigenen Interesse ist.

Es scheint sich bei dieser Zusammenarbeit also um eine Art Symbiose zu handeln. PeTA ist glücklich, dass man ein Unternehmen wieder auszeichnen kann. Scheißegal, ob dieses Unternehmen  jedes Jahr Tausende von Hektar Urwald auf Borneo und Sumatra vernichten lässt, um Palmöl zu gewinnen, oder Kinder zur Arbeit gezwungen werden. Selbst Menschenrechtsverletzungen sind für PeTA kein Grund diese Auszeichnung nicht zu vergeben. Für Dove / Unilever kann man sich wieder einmal als Gutmensch präsentieren. Fraglich ist nur, wie lange das anhält!

Dove kann leicht Tierversuche für ihre Produkte intern im Konzern weiterleiten! Man darf nicht vergessen sobald medizinische bzw. chemische Zusatzstoffe neu beigefügt werden, müssen dieses auch in der EU in Tierversuchen getestet werden.

Erstaunlicherweise berichtet Dove Indonesia auf Facebook nicht von dieser lukrativen PeTA Auszeichnung!

Categories: Handel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.