DEVK sammelt Spenden für Straftäter

Das hat es tatsächlich in Deutschland noch nie gegeben. Die DEVK eine der größten Versicherungen in Deutschland sammelt Spenden für Straftäter!

Update 11.11.2017 DEKV entfernt Spendenaktion! Kein Geld für Stratäter!

06.11.2017 DEVK sammelt Spenden für Straftäter

Die DEVK richtete für Animal Equality, die bekannt sind für Einbrüche in landwirtschaftliche Betriebe eine Spendenseite ein. Eine äußerst fragwürdige Vorgehensweise dieser Versicherungsgesellschaft. Dürften doch zu ihren Kunden auch betroffene Landwirte zählen, die von dieser Tierrechtsorganisation durch Stalleinbrüche betroffen sind.

Aber vielleicht liegt hier gerade die Quintessenz der DEVK?!?

Als Versicherungsgesellschaft ist man natürlich bestrebt neue Versicherungen abzuschließen. Was liegt da näher als den Schadenverursacher im vornhinein erst einmal zu unterstützen, damit die Geschädigten vorab bei ihrer Gesellschaft eine Versicherung abschließen.

Um diesen Zweck zu erfüllen, richtete die DEVK eine eigens dafür eingerichtete Spendenseite ein und fordert in sozialen Netzwerken expliziert seit Sonntag auf dort zu spenden.

Dies Aktion sprach sich wie ein Lauffeuer herum. Anstatt mit einer breiten Zustimmung geriet die Facebook-Seite von der DEVK unter einen massiven Shitstorm. Hunderte von Kommentaren prasselten auf der Facebook-Seite herein. Landwirte brachten ihren Unmut gegen diese Aktion zum Ausdruck. Unterstützt wurden sie durch unzählige Unterstützer. Gleichzeitig sind im selben Zeitraum gerade einmal erst sieben Spenden ein.

 

DEVK sammelt Spenden für Straftäter / Screenshot http://www.pack-mit-an.de/projects/57392#imprint

DEVK sammelt Spenden für Straftäter / Screenshot http://www.pack-mit-an.de/projects/57392#imprint

 

Die sieben Spender unterzeichneten ihre Spende fast immer mit “Go Vegan”. Was auch sehr ominös ist, dass die ersten Spenden, bereits vor 18 Tagen getätigt wurden!

Ein anonymer Unterstützer schrieb vor 32 Minuten:Danke für eure wertvolle Arbeit! Go vegan!
Ein anonymer Unterstützer schrieb vor etwa einer Stunde:Gern geschehen, jeder Betrag zählt – Go vegan!
Ein anonymer Unterstützer spendete vor etwa einer Stunde.
Ein anonymer Unterstützer spendete vor etwa einer Stunde.
Ein anonymer Unterstützer schrieb vor etwa 2 Stunden: Danke für eure tolle und aufklärende Arbeit! Go vegan!
Ein anonymer Unterstützer spendete vor 14 Tagen.
Ein anonymer Unterstützer spendete vor 18 Tagen.

Da kann man sich schon die Frage stellen, ob hier der DEVK das Eisen zu heiß war, das man erst heute mit der Bewerbung dieser Spendenkampagne begann.

Stellungnahme von der DEVK auf Facebook klingt dann so.

Die Anzahl der Antworten im Verhältnis zu den Likes sprechen hier wohl Bände!

Fakt ist, mit dieser Aktion hat sich diese Versicherung keinen guten Dienst geleistet. Anstatt Straftäter zu unterstützen, wäre es wohl ehern angebracht, ein deutsches Tierheim einmal zu unterstützen. Gerade solche radikalen Organisationen wie die Animal Equality greifen Spendengelder die für den aktiven Tierschutz gedacht sind ab. Aktiver Tierschutz findet bei diesen Organisationen aber nicht statt. Man kann sogar davon ausgehen, dass durch die Spendengelder Straftaten mitfinanziert werden.

Deutsche Tierheime sind in einer akuten finanziellen Lage. Vielleicht list ein Verantwortlicher der DEVK diesen Artikel und spendet nach diesem PR-Gau einmal dieselbe Summe an ein in Not geratendes Tierheim in Deutschland!



,
2 comments on “DEVK sammelt Spenden für Straftäter
  1. “Kaum zu glauben, dass Menschen früher einmal Tiere gegessen haben” spricht das Huhn in einer “Fotomontage” von Animal Equality Germany zu seinen Mithühnern und vergisst dabei, dass es (das Huhn) selber

    Frösche

    Schlangen

    Eidechsen

    Mäuse und andere Kleinsäuger

    Jungvögel

    und Insekten jeder Art

    frißt, wenn es ihrer habhaft wird.

    Animal Equality Germany macht sich selber lächerlich mit seiner “Gleichsetzung”. Hühner sind Allesfresser.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.