Radikale Tierrechtler stürmen Delfinarium

Fünf radikale Tierrechtler stürmen Delfinarium in Duisburg. Publikum zeigt, was sie von Tierrechtlern hält, und kehrt den Tierrechtlern demonstrativ den Rücken zu.

23.08.2016 Radikale Tierrechtler stürmen Delfinarium

Die fünf radikalen Tierrechtler schauten dumm aus der Wäsche, als ihnen 1.200 Besucher der Delfinshow im Zoo Duisburg auf einmal den Rücken zu kehrten.

Die drei Niederländer und zwei Spanier, die nach eigenen Angaben der Vegan Strike Group angehören, stürmten kurz nach Beginn der Delfinshow im Duisburger Zoo das Delfinbecken und sprangen hinein.

Publikum zeigte den radikalen Tierrechtlern die kalte Schulter

Radikale Tierrechtler stürmen Delfinarium und guckten verdutzt, als Zuschauer ihnen den Rücken zukehrten. Foto Facebook

Radikale Tierrechtler stürmen Delfinarium und guckten verdutzt, als Zuschauer ihnen den Rücken zukehrten. Foto Facebook

Die Tierpfleger hatten alle Hände voll zu tun, um die Tiere und die radikalen Tierrechtler zu schützen. Die Delfinherde hatte vor Kurzem ein Baby bekommen, sodass das Männchen auf Gefahrensituationen sehr angriffslustig reagiert. Unverantwortlich diese Aktion sagte ein Zoosprecher.

Auch mehrere Tierschutzorganisationen stellten ihr Unverständnis über diese Aktion öffentlich dar.

Von PeTA die selbst ernannte größte Tierrechtsorganisation gab zu diesem Vorfall wieder einmal kein Statement ab. Wobei sie ja wie man auf ihrer Webseite selbst nachlesen kann, solche Straftaten unterstützt und befürwortet. PeTA selbst schreckt vor der Unterstützung von Brandstiftungen wo Leib und Leben von Menschen bedroht ist nicht zurück.

1.200 Menschen im Publikum der Delfinshow reagierten perfekt auf den radikalen Tierrechtswahn

Sie drehten sich einfach um und zeigten den radikalen Tierrechtlern die kalte Schulter. Diese schauten dann, wie man auf dem Bild erkennt echt dumm aus der Wäsche.

Andere versuchten sogar, diesen radikalen Tierrechtlern an die Wäsche zu gehen. Dieses konnte nur durch beherztes Eingreifen der Sicherheitskräfte der Delfinshow verhindert werden.

Die radikalen Tierrechtler kamen erst beim Eintreffen der Polizei aus dem Wasser. Die Fünf wurden verhaftet und auf die Wache verbracht. Der Zoo stellte Strafanzeige wegen Hausfriedensbruch. Man kann nur hoffen, dass diese radikalen Tierrechtler in einem Strafverfahren die Härte der deutschen Justiz zu spüren bekommen und zu einer saftigen Geldstrafe verurteilt werden.

Was solche Aktionen mit Tierschutz zu tun haben wissen diese Personen wohl selbst nicht.

Solche Aktionen zeigen das Vegan nachweislich Dummheit erzeugt und die Warnung, die die deutsche Bundesregierung zur veganen Ernährung gerechtfertigt ist.

Hier noch ein paar Links zu diesem Thema:

 


,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.