Fanatische Tierrechtler sehen überall Tierquälerei

Dieses Mal geht es um den neuen Fischer TV-Spot, wo ein Elefant die Hauptrolle spielt.

Wenn man sich die Kommentare auf YouTube, wo dieser Spot veröffentlicht wird anschaut, fragt man sich wirklich wie dumm solche Tierrechtler nun tatsächlich sind.

So stellen diese tatsächlich den Vorwurf auf, der Elefant würde dieses nicht freiwillig machen. Nun weiß ja eigentlich jeder normale Mensch, dass insbesondere in der Werbung, mit Trickeffekten gearbeitet wird. Dieses scheinen diese radikalen Tierrechtler nicht zu begreifen.

So ruft unteranderen der Verein „animal public e.V.“, dazu auf die Ausstrahlung des Werbespots zu verhindern.

Die Unternehmensgruppe Fischer hat einen neuen Werbefilm gedreht. Der Hauptdarsteller ist ein Zirkuselefant…. Der Spot soll auf vielen deutschen Kanälen laufen. Bitte helft uns das zu verhindern. Posted eure Meinung zur Dressur von Zirkuselefanten auf der FB-Seite von Fischer (http://on.fb.me/1fjhLGj).

https://www.facebook.com/pages/animal-public-eV/183540955151

Natürlich wird sofort wieder zu einem Shitstorm aufgerufen, an den sich wieder einmal nur ein paar Hansel beteiligen!

Auf YouTube hatten sich nach 24 h des Aufrufes erst 14 Kommentare angesammelt.

Ein paar Kommentare möchte ich hier wieder einmal auseinanderpflücken!

Es geht um Sicherheit? Dann nehmt doch noch nen flaschensammelnden Rentner dazu…ihr habt da was verpasst…http://www.spiegel.de/panorama/justiz/elefanten-im-zirkus-tierschuetzer-warnen-vor-zeitbomben-a-1038844.html  Eure Werbeleute haben auch was verpasst. Nicht mehr zeigemäß, eine derartige Werbung…

Ja, immer diese einseitige Informationsflut, die von diesen Menschen genutzt wird. Schon wenigen Stunden nach der Tat, konnte eine Befreiung des Elefanten nicht ausgeschlossen werden. Der Verdacht erhärtet sich das hier Tierrechtler ihre Hände im Spiel haben. Dieses Mal kostete es ein Menschenleben!

So ein Spot geht gar nicht! Die Qual die Zirkuselefanten erleiden müssen, darf nicht für Werbezwecke missbraucht werden. Die politische Entscheidung für ein Wildtierverbot im Zirkus und für solche Werbegags ist längst überfällig und diese Werbung ist ein Schlag ins Gesicht für alle, die sich für die Elefanten einsetzen.

Warum geht so ein Spot nicht? Ach ja die Qual, die der Elefant erleiden muss ist ihm ja regelrecht anzusehen.

Die Bundesregierung hat sich eindeutig gegen ein Wildtierverbot insbesondere bei Zirkussen ausgesprochen. Wer macht nun die Gesetze, ein radikaler Tierrechtler, oder eine demokratisch gewählte Regierung?

Es ist wohl nicht der Schlag ins Gesicht, sondern die Wahrheit die einem radikalen Tierrechtler gerade um die Ohren fegt.

Das ist MIßbrauch! Lieber was für die Elefanten aktiv tun, die vom Aussterben bedroht sind. Und nicht ein falsches Bild vermitteln.

Was machen Tierrechtler für Elefanten in freier Wildbahn? Ach ja nichts – außer blöde rum labern!

So ein scheiß Werbespot!!! Und was für eine armselige Firma, die mit Tierquälerei Werbung macht! Ich hoffe keiner kauft diese Produkt oder irgendetwas anderes bei Ihnen!

Ach ja, keiner soll mehr Fischerdübel kaufen. Fischer unterstützt Tierquälerei!!! Diese Frau scheint eine akute Gehirnwäsche aller PeTA erhalten zu haben, dieses dann noch im Zusammenhang mit B12 Mangel schein echt Lebensbedrohlich zu sein!

Furchtbarer Spott …Tierquälerei für Geld ….

Mit Sicherheit hat der Elefant auch die eine oder andere Banane erhalten. Tierquälerei wo hin man schaut. Oh Gott lass diesen Menschen einmal ein bisschen Licht erscheinen

Unmöglich mit Tierquälerei Marketing zu machen!

Langsam sollte einer mal diesen Möchtegern Tierrechtlern erklären, dass sie sich mit dieser Behauptung auf sehr dünnen Eis bewegen!

Bisher konnte kein einziger irgendwelche Beweise auf den Tisch legen, die ihre Behauptung stützen!

Elefanten, die für den Zirkus missbraucht werden  LEIDEN ein Leben lang !!! Durch solch eine respektlose Werbung wird es so mancher Mensch NIE verstehen!!!

Elefanten, die für den Zirkus missbraucht werden  LEIDEN ein Leben lang !!! Durch solch eine respektlose Werbung wird es so mancher Mensch NIE verstehen!!!

Wie sagte die Bundesregierung als Antwort auf die kleine Anfrage der Grünen.

Bislang konnte nicht belegt werden, dass das Halten von Wildtieren in Zirkussen zu erheblichen Schmerzen, Leiden oder Schäden bei den Tieren führt.

Auszug aus http://www.bundestag.de/presse/hib/2014_10/-/333858

Wo sind denn nun die Beweise der Tierrechtler?

Wie schrecklich! Die Werbung tut so gar nichts für Ihr Unternehmen, im Gegenteil! Bitte überdenken Sie diese Werbung und entfernen sie diese ganz schnell! Alle Tiere dieser Welt sollten respektiert und nicht ausgenutzt werden.

Hier könnte man doch wirklich mal den Vorschlag machen, dass diese radikalen Tierschützer eine Spendenaktion machen und wenn sie eine Million zusammenhaben diese es Fischer zur Verfügung stellen, damit dieser eventuell eine Animation als Werbung erstellen kann.

Ach Momentmal, da kommt ja PeTA gleich wieder, die sind ja auch gegen bildliche Abbildungen! Völlig idiotisch diese Menschen.

Ihr vom Fischer-Marketing habt es also auch noch nicht gerafft, dass es scheiße ist Tiere aller Art für seine finanziellen Zwecke auszunutzen.

Momentmal was machen denn Tierrechtler? Die nutzen doch auch Tiere um Spenden zu sammeln. Fazit Tierrechtsvereine sind Scheiße! Da stimme ich dem Autor des Kommentar zu!

Tierquälerei! Lasst das arme Tier leben wie es möchte und sollte!

Was ist wenn der Elefant genau so leben möchte? Woher will dieser Tierrechtler wissen was das Tier will! Ist er ein Hellseher? Die meisten dieser Kommentatoren werden nicht einmal den Unterschied zwischen einen asiatischen und einen afrikanischen Elefanten kennen, geschweige denn wo ihr Lebensraum ist.

Hier jetzt noch der Werbespot um den es sich eigentlich dreht.



9 comments on “Fanatische Tierrechtler sehen überall Tierquälerei
  1. Hi Silvio, die regst dich über Tierschützer auf, aber Dein Stammtischgebrülle hier auf Deiner Seite ist auch nicht besonders gehaltvoll und klug. Manchmal vielleicht einfach einmal kurz das Hirn einschalten und dann aufregen. Übrigens: Ich sehe das wie du: Ich finde man sollte nicht hinter allem und jedem sofort Tierquälerei vermuten. Tierrechtler können da oft sehr übertreiben. Aber leider ist Deine Homepage voller genauso unrühmlicher Aussagen und Beschimpfungen. Wer im Glashaus sitzt…..

    • Ich kläre auf!

      Gern kannst du ja mal Punkte benennen die für dich angeblich nicht der Wahrheit entsprechen.

      Fakt ist PeTA gibt keinen einzigen Cent direkt für den Tierschutz aus. Gern kannst du miur ja mal versuchen das Gegenteil zu beweisen.

      PeTA denunziert unschuldige Mitmenschen – Thema unbegründete Strafanzeigen!

      uswusf

      Silvio

  2. Hy Thomas,
    Ich bin nicht der Meinung, daß Silvio Stammtischgebrüll verbtreitet.
    Was er hier macht und auch die Art wie er es macht, zeigt ganz deutlich wie Geistig minderbemittelt ein Großteil dieser möchtegern Tierschützer sind.
    Wenn man sich deren Aussagen mal etwas genauer anscnaut, fällt einem doch eine erschrekende Gleicheit, die von PeTA und Co an ihre Jünger ausgegeben wird, auf.
    Keiner dieser Jünger ist in der lage seine eigenen Worte zu verfassen, sondern plappert njr das nach was ihnen ihre Prediger eintrichtern.
    Eigenständiges Denken ist nicht erwünscht und auch oft nicht mehr möglich.

  3. Hi Silvio,

    ich bin gar nicht hier um PETA zu verteidigen. Ich finde gut , das PETA immer wieder auf Missstände in Bezug auf Tiere hinweisen und darauf aufmerksam machen. Dazu findest du auf Ihrer Homepage genügend interessante Artikel. Denn wenn nicht solche Organisatoren diese Themen aufgreifen, wer denn dann? Ich kann nicht ganz verstehen, warum du Dich draüber so aufregts. Dir passiert doch nichts. Du hast keine Nachteile durch die PETA-Aktionen. Auch wenn es manchmal radikal ist, es hilft immer wieder auf Missstände aufmerksam zu machen, und regt dazu an über die Dinge nachzudenken. Und PETA veröffentlicht jedes Jahr ein Jahresabschlussbericht den jeder nachlesen kann. http://www.peta.de/jahresbericht. Ich weiß nicht ob du diesen schon einmal eingesehen oder gelesen hast? Du musst mit PETA nix zu tun haben, und du musst Sie auch nicht finanziell unterstüzen. Aber unabhängig davon, ist Tierschutz nach wie vor wichtig, um auch die Kreaturen schützen zu können, die sich selber nicht wehren können.

    • PeTA stellt generell alle unter einen Generalverdacht.

      Wie war das noch mal mit den Plastikfischen in einem Aquarium in einer Bar. Daran sieht man wie bescheuert PeTA ist. Allein bei dieser Aktion wurden tausende von Steuergeldern verbrasst.

      In dem Fall der Kiler Staatsanwaltschaft (Amtsmissbrauch, illegale Tierbeschlagnahme) scheint PeTA auch eine treibene Kraft zu sein.

      Wer denkt PeTA mache was für den Tierschutz ist auf dem Holzweg.

      Ich lasse mich natürlich immer gern belehren, wobei das im Fall von PeTA schwer werden wird da Beweise ihrer Tugend af den Tisch zu präsentieren!

      Silvio

  4. Hi Silvio,

    dann mein Tip. Lass PETA einfach machen. Du hast dadurch doch keinen persönlichen Schaden. Und Steuergelder kann PETA gar nicht verbrassen, weil sie keine staatliche Behörde sind. Am Ende ist es doch nur wichtig, das Tieren geholfen werden kann, die sich selber nicht helfen können. Und wenn irgendjemand in der gesellschaft ein wenig zum Umdenken anregen kann, dann ist es doch auch nicht falsch. Wir sind alle mündige Bürger und können sleber entscheiden, ob wir Tierschutzorganisatoren Geld geben wollen oder nicht. Wenn du heute im Netz einmal schaust, wofür heute Geld gesammelt wird, dann ist PETA noch geradezu harmlos. Also mein Tipp: Bring den Puls runter und lass Sie machen. Setzt dich in deinem Umfeld lieber aktiv für Tiere ein, die vielleicht Hilfe brauchen, anstatt die ganze Energie in diese Homepage zu stecken.

    • Hallo Thomas,

      und warum soll ich dann darüber nicht berichten dürfe?

      Es gibt die Presse und Meinungsfreiheit und die lasse ich mir auch nicht von dir oder PeTA verbieten.

      Der Wind gegen diese radikalen Vereine wie PeTA, Soko und Co, die nichts als Straftaten im Sinn haben wird immer stärker!

      Und ich glaube jeder Mensch in Deutschland hat ein Recht darauf die Wahrheit zu erfahren….

  5. Hi Silvio,

    nun ja Deine Berichte strotzen nun auch nicht vor Wahrheit. Oder sagen wir es mal so, viele Deiner Aussagen sind Stammtischparolen die wenig Hand und Fuß haben. Aber es geht ok, wenn du daran Spaß hast, ist es Dein gutes Recht mit dieser Seite deine Meinung zu äußern. Und wenn ich dich richtig verstanden habe, geht es dir sowiso mehr um PETA als um den Tierschutz selber. Und das geht auch vollkommen in Ordnung. Denn den Tierschutz als solchen kann man nicht wegdiskutieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.