Wieder entdeckte Gerati.de einen Betrug bei einem PeTA Video

Ach ne, PeTA wie dämlich haltet ihr eure Spender?

Desweiteren vermutet hier Gerati.de, dass hier bei diesem Video eine Straftat von PeTA wegen Verletzung des Tierschutzgesetzes vorliegt!

Gerati.de führte selbstverständlich sofort selbst ein Experiment mit Kochenden Wasser durch und stellte erstaunliches fest!

Schon in dem von PeTA Deutschland e.V. veröffentlichte Video stellte ich fest, dass irgendetwas da nicht stimmen kann. Als der Deckel vom PeTA Mitarbeiter geöffnet wurde dampfte es sehr stark, was auf richtig starkes Kochen hindeuten müsste!

Hier aber erst einmal das Video im Originalzustand

Schauen wir uns das Video einmal genauer an

  • 0:34 – 0:42 sieht man eindeutig, dass der Hummer mit den Füßen nach Unten in den Topf gegeben wurde
  • 0:49 – 1:05 liegt der Hummer auf einmal auf dem Rücken
  • 0:48 – 0:49 steigt beim Öffnen des Deckels starker Wasserdampf auf
  • 0:52 – 1:06 nach einem Schnitt von PeTA steigt erst starker Wasserdampf auf, was wir bezweifeln, dass es sich da um Wasserdampf handelt, dieser verfliegt aber wie ein Wunder und man kann mit der Kamera ohne Probleme in den Topf schauen

Ein Experiment was Gerati.de auf dem heimischen Herd durchführte zeigte, das nach sehr kurzer Zeit (max. 2 Sek) die Linse der Kamera so beschlagen war, dass man nur milchige Aufnahmen machen konnte.

Trotz 1,5 m Entfernung konnte man nach kurzer Zeit unter 2 Sekunden nichts mehr erkennen bei kochendem Wasser!

Trotz 1,5 m Entfernung konnte man nach kurzer Zeit unter 2 Sekunden nichts mehr erkennen bei kochendem Wasser!

  • PeTA behauptet in dem Video, dass als der Hummer auf dem Rücken lag, das Wasser kochte. Wir schauten auch in einen kochenden Topf hinein und stellten eine gleichmäßig verteilte Blasenbildung fest. Bei PeTA gab es nur eine Blase die komischerweise direkt unter dem Hummer entstanden sein soll und extrem groß war. Wir stellten bei unserem Experiment eine gleichmäßige Verteilung der Blasen im Topf fest. Deutlich mehr insbesondere kleine Blasen bildeten sich am Topfrand. Bei PeTA bildeten sich am Rand keine kleinen Kochblasen. Auch als wir ein Objekt in den Topf legten (keinen lebenden Hummer), bildeten sich um dieses Objekt viel kleine Blasen und nicht wie bei PeTA im Topf eine große!
Kochendes Wasser in einem Topf aufgenommen, aus ca. 2 m Entfernung von oben. Nach ca. 3 Sekunden war die Linse beschlagen. Deutlich erkennt man die Blasenbildung die sich im ganzen Topf verteilt bei kochendem Wasser!

Kochendes Wasser in einem Topf aufgenommen, aus ca. 2 m Entfernung von oben. Nach ca. 3 Sekunden war die Linse beschlagen. Deutlich erkennt man die Blasenbildung die sich im ganzen Topf verteilt bei kochendem Wasser!

Stellt sich natürlich die Frage, warum bewegt sich der Hummer und warum steigt nur eine große Blase unter dem Hummer auf!

Auch dieses konnte ich in einem anderen Experiment was ich an meinem Aquarium durchführte erklären!

  • Bei 0:52 gab es wieder einen Schnitt, wo man auf eine angebliche Nahaufnahme Zoomte. Warum Schnitt PeTA das Zoomen aus dem Video heraus und warum wurde soweit heran gezoomt, dass der rechte und linke Rand des Topfes nicht mehr zu sehen ist?

Links, oder rechts hätte somit PeTA in Ihrem Video einen Silikonschlauch einführen können und dann den Hummer auf den Silikonschlauch legen können. Dann bläst man in den Schlauch und imitiert kochendes Wasser!

Als ich im Aquarium den Blasenstein vom Ende des Silikonschlauchs entfernte (der für kleine feine Blasen sorgt) entsteht genau die im Video von PeTA gezeigte Blasenbildung!

Als ich im Aquarium den Blasenstein vom Ende des Silikonschlauchs entfernte (der für kleine feine Blasen sorgt) entsteht genau die im Video von PeTA gezeigte Blasenbildung!

Weiterhin esse ich auch in Indonesien hin und wieder Hummer und ich kann bestätigen, dass diese nach dem reinwerfen in den Topf, sich nicht mehr bewegen.

Die Beweise sind wieder einmal eindeutig!

PeTA lügt mit diesem Video!

Wenn der Hummer sich tatsächlich im Kochenden Wasser bewegt hätte, so müsste PeTA ihr Video in großer Höhe gedreht haben.

Die Siedetemperatur von Wasser sinkt alle 300m um ca. 1 Grad Celsius. In 8.000 m Höhe kocht das Wasser demnach schon bei ca. 73° C.

Fragwürdig ist auch was mit dem Hummer passiert ist.

Bei PeTA sind alle Mitarbeiter verpflichtet Vegan zu leben! Wurde der Hummer dann also nach dem Experiment entsorgt?

  • PeTA ist selbst gegen Tierversuche, führt diese aber wie dieses Video zeigt, selbst durch
  • Videos sind wieder so geschnitten, dass eine Manipulation nicht ausgeschlossen werden können.
  • Allein, dass der Hummer anfangs mit Füßen nach unten in den Topf gegeben wurde und Sekunden später wie aus heiterem Himmel mit den Füßen nach Oben im Topf lag, zeigt das hier PeTA wieder einmal in ihre Trickkiste gegriffen hat.

Sollte dieses Video aber tatsächlich den Tatsachen entsprechen, hat sich PeTA hiermit nach dem Tierschutzgesetz Strafbar gemacht, da kein Tier leiden sollte!

In der PeTA Propaganda ist eben alles erlaubt, auch das Quälen von Tieren!



8 comments on “Wieder entdeckte Gerati.de einen Betrug bei einem PeTA Video
  1. Das Video ist eindeutig von PETA gemacht worden. KEIN Koch den ich gesehen habe haellt den Hummer ueber dem kochenden Wasser. Die Tiere werden sofort Kopf erst ins heisse Wasser gegeben wo sie AUGENBLICKLICH sterben. Das PetA durchaus bereit ist fuer ihre Zwecke Tiere zu quaelen ist eine Tatsache die oft belegt wurde wie im nun verschwundenen Video “Skinned Alive” auf Grausame weise erleben konnte.

  2. Natürlich kannst Du noch Strafanzeige stellen. Wann die Tierquälerei verjährt kann ich Dir nicht sagen, aber der Betrug (und ein gefälschtes Video erstellen um Aufmerksamkeit zu bekommen ist Betrug), denn das Video soll Unterstützung auch finanzieller Art hervorrufen, verjährt erst 3 Monate nach Kenntnisnahme (nicht nach Dreh des Videos). Sollte Dir der Betrug also vor weniger als 3 Monaten aufgefallen sein, so kannst Du durchaus noch eine Strafanzeige stellen.
    LG

  3. Guten Tag,

    ich möchte darauf hinweisen, dass in dem gezeigten Video mit der Kamera schräg/seitlich und nicht von oben in den Topf gefilmt wurde, so wurde wahrscheinlich ein Beschlagen der Linse vermieden.

    Zudem ist der Hummer rötlich im letzen Abschnitt des Videos, d.h. er wurde schon gekocht und da sich Wasser extrem schnell abkühlt, besonders, wenn mit Gas gekocht wird, wäre eine Blasenbildung nicht mehr möglich. (Außerdem kann sich der Hummer unter der Beeinflussung der aufgestiegenden Blasen während dem Kochen gedreht haben)

    Ich möchte mit diesem Kommentar PETA nicht verteidigen, vielmehr auf eventuelle Fehler bei der “Ermittlung” bzw. Recherche hinweisen.

    MfG,

    Markus

    • Auch das habe ich getan! Bei mir ist immer Wasserdampf zu sehen, egal obn man von der Seite oder von Unten die Aufnahmen macht!

      Es gibt blaue und Rote Hummer, Wenn du willst kann ich dir mal ein Foto von einem Fischmarkt aus Indonesien zeigen!

      Das Wasser kocht in keinem Fall siehe mein Beweisfoto kochendes Wasser. Die eine Blase die sich da unter dem Hummer bildet ist kein anzeichen von Kochendem Wasser. Weiterhin fehlt gänzlich der Wasserdampf der beim Kochen Automatisch entsteht!

      Drittens habe ich gestern mal in eine Küche geschaut und die letzten Sekunden eines Hummers beobachtet. der Hummer bewegt sichkein bischne mehr sobalt er in das siedenen Wassser drin ist!

      Komishc ist schon bei PeTA, das der Hummer erst mit die Füße nach UNten in den Topf gelegt wird und dann bei den Aufnahmen mit den Füßen nach oben im Topf schwimmt.

      PeTAs magische Hände….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.