Die Zombies sind los! CharityWatch.de von den Toten auferstanden

Frau Karin Burger von Doggennetz.de hatte einmal Grund zum Jubeln!

CharityWatch.de die ehemals von Stefan Loipfinger betrieben wurde ist als Mirro wieder Online! ACHTUNG die Zombies sind unter uns!

Natürlich konnte es Frau Karin Burger nicht lassen, auf den Artikel „Charitywatch.de ist Tod – auch Doggennetz.de trägt Trauer“ der am 22.08.2014 auf Gerati.de veröffentlicht wurde, von seitens Doggennetz.de zu empfehlen! Danke Frau Karin Burger, auch wenn wir auf Ihre Werbung nicht mehr angewiesen sind!

Aber schauen wir uns CharityWatch.de und Charity-Watch.de mal genauer an

Auf den ersten Blick handelt es sich um eine reine gespiegelte Seite, wobei das Impressum gänzlich entfernt wurde!

Klickt man bei CharityWatch.de rechts oben auf „Über uns“ scrollt dann ganz nach Unten steht dort Fett Impressum als Link! Ein Klick darauf führt auf eine leere Seite!

Dieses ist doch glatt ein Dog-AUA5 wert.

Liebe Frau Karin Burger legen sie nicht immer so auf Transparenz wert? Eine Webseite wie CharityWatch.de, ohne rechtsgültiges Impressum ins Netz zu stellen, ist ja schon mehr als töricht!

Wer steht nun hinter der Webseite CharityWatch.de?

Ein Blick zum Domainverwalter Denic.de zeigt einen Herrn Harald Mueller-Delius von einer Firma HMDATA Ing.-Buero f. Datentechnik in Rosenheim als Domaininhaber. Hat also erst einmal nicht mit einem Herrn Stefan Loipfinger zu tun.

Da stellt sich doch die Frage, ob die Texte hier tatsächlich rechtlich verwendet werden?

Dazu müsste Herr Loipfinger, ja diese an Herrn Mueller-Delius abgetreten haben. Ob dieses so ist kann Gerati.de nicht beurteilen.

Das Frau Karin Burger in Ihren Artikel auf Doggennetz.de gleich auf uninteressante Artikel die sie persönlich geschrieben hatte und von Herrn Loipfinger wohl Notgedrungen veröffentlicht wurden, verlinkte, zeigt wohl eher, dass Frau Karin Burger Initiator der Todgeburt von CharityWatch.de ist.

Vorsorglich teilt sie ja auch noch folgendes mit:

Um künftig solchen Zugriffsstörungen vorzubeugen, wird die DN-Redaktion demnächst alle von ihr verfassten Artikel auf CharityWatch.de in einer eigenen Rubrik auf dieser Webseite vorhalten, um den entsprechenden Verlinkungen die Referenz zu gewährleisten!

Ja Frau Karin Burger genau das müssen Sie tun! Kopieren sie am besten alle Artikel von CharityWatch.de, auf Doggennetz.de. Google freut sich immer wieder doppel Content abzustrafen und die Webseiten in die Google Hölle zu schicken!

Ups, hab ich ihnen hier schon wieder einen Tipp gegeben?

Noch ein kleiner Tipp Frau Karin Burger. Nicht kopieren, sondern Artikel selber schreiben, dass bringt Punkte. Dazu scheinen sie aber Unfähig zu sein! Schade eigentlich!

Die Tipps sind von Gerati.de natürlich kostenlos. Ihre währende Mühe, einen Blog erfolgreich zu betreiben, ist ja seit Jahren fehlgeschlagen! Gerati.de hat es nicht nötig, wie Doggennetz.de Leser als „Schwarzleser“ im Blog zu bezeichnen!

Warnung an alle die Vorhaben die Webseite auf Doggennetz.de zu besuchen! Die Betreiberin der Webseite www.doggennetz.de bezeichnet gern Leser ihrer Seite, als „Schwarzleser“ und führt auf illegaler Weise eine Prangerliste von diesen.

Doggennetz.de kostet also Geld! Was von der Aufmachung der Webseite auf den ersten Blick nicht auffällt. Dennoch versucht Frau Karin Burger, nach dem man mit ihr über Email oder einem anderen Medium,  Kontakt aufgenommen hat, Geld von einem zu erpressen, in dem Sie diese Person auf ihrer Webseite öffentlich anprangert!

Selbstverständlich wird zu keiner Zeit ein rechtsgültiger Vertrag abgeschlossen, wobei auf der ganzen Webseite www.doggennetz.de auch nicht einmal eine Widerrufsbelehrung zu finden ist!

Gerati.de empfiehlt deswegen bei Nutzung der Webseite Doggennetz.de seine IP-Adresse, durch einen Proxy zu verschleiern ;-).

Eigentlich kann einen diese Frau, sehr sehr leidtun.

Für die Leser von Gerati.de sei noch angemerkt, dass wir hier natürlich keinen Krieg gegen Frau Karin Burger von Doggennetz.de anzetteln wollen. Gerati.de reagiert wie viele andere Webseitenbetreiber auf die Haarsträubenden Äußerungen dieser Frau!

Mittlerweile kann ich auch Carsten Thierfelder, ein wenig verstehen, wenn er sich so anmaßend über Frau Karin Burger äußert. Das soll natürlich nicht gleich bedeuten, dass sich Gerati.de auf dieselbe Stufe wie Animal-Pi.de begibt.

Man könne noch unzählige Beispiele aufzeigen, dazu sollte man jedoch eher das Internet und verschiedenen Suchmaschinen nutzen. So wie es scheint, hat Frau Karin Burger von Ihrem Anspruch auf vergessen, bei Google Gebrauch gemacht! Standen ja auch sehr unschöne Dinge über diese Frau im Internet.

Wie gesagt, die stehen auch noch da, werden aber bei der Google Suche nicht mehr angezeigt. So sollte man alternativ Suchmaschinen nutzen!


2 comments on “Die Zombies sind los! CharityWatch.de von den Toten auferstanden
  1. Silvio. Ueber die Frau Burger und ihre Webseite wuerde ich keine zwei Worte verlieren, sie ist wie alle Tierrechtler nur an der Selbstdarstellung und am Geld intressiert. Am besten laesst man solche Menschen links liegen, je mehr man mit denen beschaeftigt je wichtiger kommen sie sich vor. 😉

    • Du weißt doch Othmar, ein bisschen Spaß muss sein, und dieser Frau Karin Burger mal ab und zu einem Handschuh nach Musketier Art ins Gesicht zu schleudern sollte mir schon gegönnt sein! Auch wenn mittlerweile jeder weiß wie unfähig diese Frau eigentlich ist! Sehen wir es mal so „ Ein bisschen Spaß muss sein dum dum dum dum.…“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.