Charitywatch.de ist Tod – auch Doggennetz.de trägt trauer

Eigentlich hatte ich lange hin und her überlegt, ob ich mich auf diesen Disput, mit Frau Karin Burger Betreiberin der Webseite www.doggennetz.de einlasse!

Ich kann auch nicht sagen warum Frau Karin Burger, eine so negative Einstellung gegen mich hat.

Seit über einen Jahr habe ich ab und zu bei Doggennetz.de, nach geschaut und belustigend einige Satirische Artikel zum Thema Tierschutz und Co gelesen.

Als ich mich entschlossen habe, die Webseite www.gerati.de [Gegen radikalen Tierschutz] ins Leben zu rufen, da immer wieder Artikel bei Facebook über Radikale Tierschutz-Themen, mit der Begründung angebliche Verletzung rechte dritter gelöscht wurden, wendete ich mich auch in Verbindung mit dem Gutachten über PeTA, an Frau Karin Burger, als Betreiberin der satirischen Tierschutz Webseite www.doggennetz.de.

Ich bat Frau Karin Burger, sich das Gutachten einmal anzuschauen und ihre erweiterten Möglichkeiten als Journalistin zu nutzen, weitere Hintergründe zu erforschen. In einer weiteren Email half ich Frau Karin Burger, in dem ich ihr die Kontaktdaten eines Domainbesitzers, der einfach über Denic.de abzufragen war, per Email zusendete.

Unter dem Motto wer hilft wird bestraft, veröffentlichte Frau Karin Burger, den ersten negativen Beitrag zur Webseite www.gerati.de!

So schrieb sie in dem Artikel: Aua1373P: PETA-Kritik auf Gerati.de: Zirkuswerbung einmal anders!, für den man auch noch extra Geld bezahlen müsse, wenn man ihn komplett lesen möchte, im Auszug folgendes:

Ich zitiere (Screenshot wurde angelegt):


 

Der Tiernutzer-Industrie geht es grottenschlecht! Viel übler als bisher nur ansatzweise vermutet. Den Zirkussen wohl insbesondere …

Diesen Rückschluss zumindest lässt das neueste Projekt www.gerati.de zu. Das ist eine erst seit wenigen Tagen am Start befindliche Webseite, die sich exklusiv der Kritik an PETA widmet. Die Abkürzung „gerati“ soll dabei „gegen radikalen Tierschutz“ bedeuten. Im Impressum als Betreiber angegeben ist ein Silvio Harnos in …. Indonesien!

Ach nöö, Leute! Nicht schon wieder. Im Frühjahr erst hatten wir die Totgeburt charitywatch.info – siehe dazu Aua1209, Aua1210 und Aua1213. In deren Fokus stand ganz offensichtlich die Tierrechtsorganisation SOKO Tierschutz; andere große Vereine, die auf der inzwischen verstorbenen Webseite genannt wurden, waren nur Ablenkung: ETN, PETA, Deutsches Tierschutzbüro, Aktion Tier etc. Das Impressum bei CharityWatch.info, dessen Betreiber mit dieser Namenstäuschung relativ dreist an den berechtigten Ruhm von Stefan Loipfingers Verbraucherschutzportal CharityWatch.de anzuknüpfen trachteten, benannte einen Peter Rüttli in Kiew als Verantwortlichen.

Ja, glaube ich gleich.

Hier der Rüttli in Kiew, dort der Herr Harnos in Indonesien.

Fazit: Der Mut von Stefan Loipfinger und Karin Burger, mit einem ordnungsgemäßen und in der Bunderepublik verorteten Impressum für ihre Kritik an Tierschutzorganisationen einzustehen, bleibt nach wie vor unerreicht!


 

Einen Tag nach der Veröffentlichung, schrieb ich eine umfangreiche Stellungnahme an Frau Karin Burger, die sie mir auch erstaunt, warum ich den Artikel lesen konnte, diese beantwortete. Immerhin handelte es sich um einen Bezahlartikel und dieser sei noch nicht komplett veröffentlicht.

Selbstverständlich antwortete ich ihr sofort, und teilte ihr mit, dass ich automatische Google Alert eingerichtet habe, um von wichtigen Suchbegriffen, unteranderem meinen Namen und Gerati, Newsinformationen zu erhalten.

Kurs darauf sah sich Frau Karin Burger erneut gezwungen, über die Webseite Gerati.de zu berichten.

Ich zitiere von der Seite http://www.doggennetz.de/index.php?option=com_content&view=article&id=1500:tageslinks-im-jahr-2014&catid=44:tageslinks&Itemid=126


 

TL103/14: 31.07.14: Dafür ist PETA eben gut: Kreiselmäher-Fahrer zu Geldstrafe verurteilt

Meldungen wie diese begründen die ambivalente Haltung der DN-Redaktion zur Tierrechtsorganisation PETA Deutschland e. V. Im Zusammenhang mit der mutmaßlich von Zirkusleuten betriebenen Hetzseite gegen PETA, www.gerati.de, hatte DN in Aua1373P mit beiden Seiten „abgerechnet“.


 

Was der Kreiselmäher-Fahrer direkt mit der Webseite www.gerati.de zu tun hat bleibt mir vorerst verborgen! Auf der Webseite Gerati.de wurde über diesen Vorfall nicht berichtet. Die Behauptung ich sei ein mutmaßlicher Zierkusangestellter, weise ich von mir, obwohl ich mir so eine Zirkuswelt schon gut vorstellen könnte! Warum die Webseite Gerati.de, habe ich schon in mehreren Artikeln erleutert.

Dennoch schien die Webseite www.gerati.de für Frau Karin Burger eine magische Anziehungskraft zu haben, denn sie ließ sich sogar zu einer dritten Erwähnung der Webseite www.gerati.de erweichen!

Dieses Mal hieß ihr Thema: Aua1387: Ebola und Ertels Rudelstellung: Antidot gegen Letztgenanntes verfügbar!

Ich zitiere wieder:


 

Dieses Webseiten-Phänomen verdient nicht nur als tiefenwirksames Gegenmittel zur Hirnwäsche der Ertel-Sektierer Würdigung. Die Seite turnt auch den Tierschutzkritikern (außerhalb von DN) vor, wie Kritik und Gegenbeweis seriös, googlewirksam, auffindbar und publizistisch weitgreifend zu handhaben ist. Nicht auf irgendwelchen unauffindbaren Facebook-Accounts, die von keiner Suchmaschine erfasst und nach zwei Tagen für die wissensinteressierte Welt verloren sind. Seriöse und tiefenwirksame Kritik artikuliert sich im Netz NUR auf seriös gemachten Webseiten mit ordnungsgemäßem Impressum eines Betreibers im Deutschland (Gerati.de) und einer allgemeinverständlichen, im günstigsten Fall sogar noch les- und verstehbaren Sprache.


Aber nun mal langsam mit dem Pferd im Stall

Frau Karin Burger schein irgendwie an Verfolgungswahn zu leiden. Ich habe weder vor ihrer Webseite www.doggennetz.de Konkurrenz zu machen noch der verflossenen Webseite www.CharityWatch.de, des Herrn Stefan Loipfingers, die leider seit Mitte August 2014 nicht mehr erreichbar ist. RIP CharityWatch.de!

Doggennetz hat immer wieder auf die Webseite, die Herr Loipfinger im Jahr 2012 einstellte verwiesen. Leider scheint er nicht mehr gewillt gewesen zu sein, die Domaingebühren von 5 € im Jahr weiterzutragen, und damit sein erfolgreiches Erbe, weiterleben zu lassen!

Für Frau Karin Burger heißt, dass sich auf neue Verlinkungssuche zu begeben.

Die Behauptung, dass eine Webseite die nicht mit dem Impressum in Deutschland gelistet ist, eine schlechte Webseite ist, besitzt eher einen Hauch von Rassismus in meinen Augen. Ist EBay und Amazon schlecht, weil diese aus den USA stammen? Zum Schluss zählen nur die nackten Zahlen der Besucher, auf die ich am Ende dieses Artikels noch genauer eingehen werde.

Frau Karin Burger scheint hier noch nicht, in der Globalen Wirklichkeit angekommen zu sein.

Ich bestreite auch in keiner Weise, dass mein Wohnsitz einen gewissen Vorteil besitzt. Dieses habe ich ausführlich in den Artikel Warum Indonesien – ist diese Webseite Seriös?, erläutert.

Dass ich auch keine Eintagsfliege, bin wie eventuell Frau Karin Burger gehofft hatte, zeigt auch das ich in 1 Monat in dem www.gerati.de besteht, schon 31 Artikel veröffentlicht habe. Das bedeutet pro Tag einen Artikel!

Bei charitywatch.info sind es 6, wobei ich auch ehrlich zugeben muss, dass die Datumsangaben, bei dieser Webseite auch sehr manipuliert sind!

Das sich gerati.de, in den letzten Wochen, mehr auf den Tierrechtsverein PeTA Deutschland e.V. eingeschossen hat, liegt daran, dass erstens mir eigene Erfahrungen vorlagen, und zweitens die Kenntnisnahme des Gutachtens gegen PeTA, was wir im Artikel Ist PeTA Deutschland e.V. auf der Flucht vor dem Finanzamt?, veröffentlicht haben.

Weiterhin konnten wir PeTA, bei seiner Kampagne Tyke2014 massiven Betrug, beim angeblichen Stimmensammeln für eine Petition nachweisen!

Bis jetzt schreibe ich alle Artikel allein! Das manche Sätze einem Journalisten wie Frau Karin Burger etwas umständlich erscheinen, mag dahingestellt sein. Fakt ist, dass es lesbar und verständlich ist, und darauf kommt es an.

Soll man die Kritik fallen lassen, nur weil man Angst hat, einen Rechtschreib-, oder Grammatikfehler begehen, zu können?

Selbstverständlich liegen bei mir viele andere Themen in meiner To-Do Liste, aber der Tag hat nun mal nur 24h und Gerati.de ist ein Projekt unter vielen, wobei ich in diesem Projekt zur Zeit 4-6 h pro Tag stecke! Gut die anderen Sachen sind Selbstläufer, nur das Verpacken meiner Bestellungen bei EBay und im Shop muss ich noch unterbringen!

Dennoch werde ich in naher Zukunft auch auf Gerati.de mit dem schalten von Werbung beginnen müssen. Da ich bisher keine kostenlose Hilfe, für diese Projekt gefunden habe, muss ich wohl für das Schreiben von Texten auf bezahlte Hilfe zurück greifen!

Auch wenn ich damit wieder Wasser ins Ölfeuer der Tierschützer schütte, die sich dann wieder aufregen werden, wie sie es bei der Veröffentlichung von Amazon Literatur gemacht haben, in dem Artikel „Ich gründe einen Tierschutzverein(Ironi)„. Aber Gerati.de soll wachsen, und dazu muss ich einen Weg finden Hilfe zu erhalten!

Im letzten Vorwurf von Frau Karin Burger, wirft sie gerati.de vor, sogenanntes SEO zu machen. Also bestimmte Suchbegriffe zu Pushen, damit diese bei Google & Co auf den oberen Plätzen angezeigt werden.

Ich kann leider nichts dafür, dass Frau Karin Burger nicht einmal simple Keywords, auf Ihrer Webseite benutzt!

Test zwischen www.gerati.de und www.doggennetz.de

Test zwischen www.gerati.de und www.doggennetz.de

Obwohl Gerati.de erst seit einem Monat existiert und bei Alexa bisher nicht gelistet war, und den Pagerank 0 bei Google besitzt, wird sie höher bewertet, als www.doggennetz.de!

SEO ist heute ein wichtiges Thema, um eine Webseite erfolgreich zu machen! Ich bin darin auch kein Profi, nutze aber auch gewisse Tools!

So pushe ich zurzeit bestimmte Keywords, um dort in den Suchergebnissen mit unter die Top 10 zu kommen. Beispiel das Keyword „Peta“, wobei dieses aufgrund der Konkurrenz von PeTA sehr schwer wird, dort unter die Top 10 zu kommen. Ist man darunter, besteht eine größere Change, das ein User der nach PeTA sucht, diesen Link auch folgt!

So pushe ich zurzeit 15 Keywords, wobei ich mit zweien schon in den Top 10 drin bin! Ich habe natürlich die Keywords erst einmal verdeckt, damit unsere Freunde nicht gleich Gegenmaßnahmen, ergreifen können!

Ranking, meiner 15 Keywords bei Google.de

Ranking, meiner 15 Keywords bei Google.de

Das soll aber alles nur mal so am Rande erwähnt sein, damit man einen kleinen Einblick in mein Bloggerleben bekommt!

Zum Abschluss, möchte ich noch einmal auf Frau Karin Burger eingehen. Extra für sie, habe ich auf www.gerati.de einen Link direkt zur Facebook Seite „PeTA – Nein Danke“ gesetzt, über den ich den ganzen Tag nichts anderes tue, als Tierschutznachrichten zu posten. Man kann einfach nicht zu jedem Thema, einen Artikel bei Gerati.de schreiben, aber das werden sie ja aus eigenen Erfahrungen wissen!

Im Durchschnitt, darf ich zurzeit, 900-2.500 User pro Tag auf der Seite begrüßen. Auch dieses ist mit Sicherheit ausbaubar. Jedenfalls, habe ich mir vorgenommen in Zukunft, auch am Monatsende eine Auswertung auf Gerati.de zu veröffentlichen. Nicht das es heißt ich fordere Transparenz und zeige selber keine Transparenz.

So liebe Frau Karin Burger, so möchte ich diesen Artikel, wieder mit den Worten, die ich Ihnen schon einmal mit auf dem Weg gab, und die von einem deutschen Blogger stammen, beenden.

„Leben, und Leben lassen“

Und trauern sie nicht zu sehr um Charitywatch.de, es wird immer eine bessere Seite geben ;-)!

Foto: Andreas Barth  / pixelio.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.