Wer gegen radikalen Tierschutz ist, besitzt keine Kompetenz

Auf der Facebook-Seite von PeTA wurde meine Seite wieder einmal als nicht Kompetenz mäßig, durch eine junge Dame festgelegt, was mich dazu animierte ihr eine Nachricht über Facebook zu schreiben!

Leider akzeptiert PeTA ja nicht die im Deutschland geltende Meinungsfreiheit und sperrt, Personen, die sich ganz normal, gegen die Vegane Lebensweise stellen, oder Kampagnen von PeTA negativ beurteilen!

Anzumerken ist, dass PeTA in seinen Kampagnen, immer wieder auf den Artikel 5 des deutschen Grundgesetzes pocht, aber der betroffenen gegnerischen Partei, diese Meinungsfreiheit durch entziehen der Kommentarmöglichkeit auf der Facebook-Seite entzieht, sodass man keine Möglichkeit hat sich recht zu fertigen!

Mich hatte PeTA damals auf seiner Facebook-Seite gesperrt, als ich mich gegen die mir von PeTA vorgeworfenen Anschuldigungen die auch unter Facebook veröffentlicht wurden rechtfertigen wollte.

In dem Beitrag gab es weder Beleidigungen noch irgendwelche andern Inhalte, die ein Sperren von PeTA gerechtfertigt hätten!

Wenn PeTA keine Fremden Kommentare haben möchte, warum machen die denn dann keine geschlossene Gruppe aus Ihrer Facebook Seite! 😉

Jedenfalls zeigt es, dass für PeTA nur die eigene Meinung zählt und Argumentationen die nicht ins PeTA Bild passen Todgemacht werden! Die Geschichte wiederholt sich immer wieder. 😉

Also schrieb ich der Jungen Dame eine persönliche Nachricht von mir!


Hallo Andrea,

Ich heiße Silvio Harnos und betreibe unteranderen die Webseite www.gerati.de!

Leider hat mich PeTA wie viele andere, die nicht auf Vegan oder radikalen Tierschutz stehen, gesperrt.

PeTA selbst fordert immer wieder seine Meinungsfreiheit, ist aber nicht bereit die Meinung anderer anzuhören! Deshalb kann ich nicht auf den Post, zu deinem Kommentar bei Facebook antworten und schreibe dir per PN!

Ich bin 2008 aus Deutschland ausgewandert. Ich bin mit einer indonesischen Frau verheiratet und wir haben eine siebenjährige kleine Tochter die auch in Deutschland geboren wurde und nun glücklich in Indonesien lebt. Ich glaube nicht dass wenn wir in Deutschland geblieben wären, meine Tochter perfekt Indonesisch, Deutsch, Englisch und Mandarin beherrschen würde! In Bildungsfragen ist Deutschland wohl eines der rückständlichen Länder der Erde. Wobei in Indonesien die Ausbildung eine Frage des Geldes ist.

Du beziehst dich auf mein Impressum, dass ich bei www.gerati.de angegeben habe.

Ich stehe für Transparenz, die ich aber auch von anderen fordere. Deshalb habe ich mich entschlossen, für alle meine Projekte Deutschen Standard bei meinen Webseiten zuführen. Dazu gehört auch ein gültiges Impressum.

Die angebenden deutschen Telefonnummern sind VoIP (Internettelefonnummern), die einen erlauben egal wo man ist auf der Welt mit einer deutschen Telefonnummer erreichbar zu sein.

Voraussetzung ist natürlich ein vorhandenes stabiles Internet. Die Vorwahl ist Görlitz (03581) meiner alten Heimatstadt zuzuordnen!

Eine Deutsche Telefonnummer erleichtert viele Geschäftliche Abläufe, insbesondere wenn man mit Deutschen Kunden und Firmen zu tun hat. Der größte Vorteil ist, dass man für 1 Cent/Min in Deutschland telefonieren kann, Ein großer Vorteil, gegenüber einer alleinigen indonesischen Telefonnummer!

Warum diese Seite nur in Indonesien zu führen sei?

Wie viel Seiten die in Deutschland betrieben werden kennst du die sich massiv gegen PeTA und Co aufstellen.

Fakt ist wäre diese Seite von Deutschland aus betrieben worden, hätte mich PeTA und Co mit Abmahnungen zu bombardiert! Nicht das ich davor Angst hätte, das Problem, wo zum Schluss viele einknicken ist, die Finanzielle Seite! PeTA investiert einen größten Teil der Spenden in Klagen. Nimmt die Gegenpartei einen Anwalt zieht sie die Klage zurück. Ein Anwalt kostet im Durchschnitt 250 € die Stunde! Ich habe selbst einen Anwalt in Deutschland beauftragt und 2 h investiert, dieses reichte nicht einmal um überhaupt eine Klage gegen PeTA zu schreiben, obwohl die Verfahrensaussichten in meinem Fall 100% seien (Rechtsanwalt).

Die einzige Tierschutzkritische Webseite, die Aktuell in Deutschland betrieben wird ist www.doggennetz.de. Diese Frau ist Journalisten, hat somit auch die Möglichkeit kostenlos, auf Rechtsbeistand ihres Verbandes zurückzugreifen. Sie berichtet auch immer wieder über Morddrohungen und Telefonterror. Ich hätte in Deutschland um meine Familie Angst, da sie Tendenz des Tierschutzes immer weiter ins radikale Milieu abgleitet.

Unterwanderung von Rechtsradikalen ist da nur ein Grund dafür!
Wer Straftaten im Namen des Tierschutzes unternimmt, der hat auch nach Deutschen Recht mit den Konsequenzen leben zu müssen.

Nur wissen auch sie das Deutsche ein sehr Zurückhaltenes Völkchen ist. Lieber Ja und Amen sagen, als irgendwo den Mund aufzumachen, obwohl ihnen z.b: das Vorgehen einiger Tierschutzgruppen zuwider ist! Beispiel Preiserhöhung von Benzin und Diesel. In Deutschland war alles ruhig und geduldet, die einzige Aktion war eine Sternfahrt von einigen LKW Fahrern. In Frankreich haben sie die kompletten Autobahnen gesperrt, sodass Tagelang keine Waren in Geschäfte geliefert werden konnte.

Und zum Abschluss zu kommen, ich bin kein Anti-Tierschutz-Fanatiker! Tierschutz ist wichtig und gehört auch in eine Demokratische Weltordnung!

Ich bin aber dagegen, wenn Randgruppen Straftaten begehen im Namen der Tiere, Menschen nötigen, beleidigen, nur weil sie Fleisch essen oder mit Tieren zusammen arbeiten.

Das Gesetz bestimmt nicht PeTA und Co, sondern ist im Staat verankert! Ein Bauer oder ein Metzger ist kein Mörder, sondern ein Mensch der seine Arbeit macht und auch dafür sorgt, dass du etwas auf den Teller bekommst, auch wenn du kein Fleisch essen solltest, bist du von solchen Menschen in irgendeiner Weise immer abhängig.

Fakt ist: Tierschutz ist wichtig! Verstöße gegen den Tierschutz müssen auch mit aller Macht des Gesetzes geahndet werden! Nur sollte man nicht alle Menschen eines Berufszweiges über denselben Kamm scheren, nur weil einer irgendwelche Probleme im Kopf hat.

Solltest du noch Fragen haben, stehe ich dir selbstverständlich zur Verfügung!

Schöne Grüße aus Jakarta!

Silvio Harnos


 

Daraufhin erhielt ich heute eine Nachricht, von der jungen Dame, die ich natürlich sofort wieder ausführlich beantwortet habe.


 

Hallo Silvio!

Danke für deine ausführliche Nachricht!

Leider bleibt immer noch die Frage offen, wer denn genau „wir“ ist und zusammen mit dir die Recherchearbeiten zu deiner Webseite betreibt! Auf diese Frage habe ich leider immer noch keine Antwort gefunden!

Dass diese Seite in dieser Art und Weise aus Deutschland nicht geführt werden könnte, kann ich mir sogar vorstellen!

Denn wie gesagt, scheinst du dir deiner Sache ja selbst nicht sicher zu sein, wenn man deinen Disclaimer und die gebrauchte Ausdrucksweise betrachtet!

Deshalb muss man wohl auch mit einer Unterlassungsklage rechnen, wenn man Falschmeldungen bringt!

Dass dein Anwalt dir versichert, du würdest den Rechtsstreit 100%ig gewinnen verwundert ebenfalls nicht, denn diesr will ja selbstverständlich Geld verdienen!

Ich bin kein Mitglied von Peta und habe auch noch keinen einzigen Cent an die Organisation gespendet und trotzdem bin ich der Auffassung, dass sie weltweit wichtige Arbeit geleistet haben und ohne sie viele Zustände der Tierausbeutung nicht öffentlich gemacht worden wären!

Auch die von dir als nicht unterstützungswürdig gelisteten Tierschutzvereine leisten oft ehrenamtlich wichtige und gute Arbeit, ohne die es in deutschen Gemeinden wirklich duster aussehen würde!

Viele dieser Tierschutzvereine stellen die einzigen Tierheime in der Umgebung, in denen tausende von ungewollten Tieren zuflucht finden! Und dass du nun radikale Randgruppen, wie Rechtsradikale mit allen diesen Vereinen gleichsetzt, spricht nicht sehr für gute Recherche und eine seriöse Plattform!

Zudem fällt mir immer wieder der Fakt auf, dass deine Seite hauptsächlich von Nutznießern eben der Tierausbeutung als Quelle für wahrheitsgetreue Aussagen dient! Bist du mit diesem Klientel eiverstanden?

Menschen, die sich an der Leistung von Tieren finanziell und mental bereichern und ihre eigenen Felle davon schwimmen sehen?

Selbstverständlich liegt es im Interesse dieser Zielgruppe Peta und alle anderen Organisationen, die sich für eine besserer Gesetzesgebung zum Schutz der Tiere, einsetzen zu diskreditieren! Dieser Zielgruppe ist es häufig auch nicht wichtig, ob wahre Fakten genannt werden, sondern es geht ihr mehr darum Stimmung für ihr eigenes Ziel zu machen!

Selbstverständlich bin ich ganz deiner Meinung, dass ein Rechtsbruch juristisch verfolgt werden muss, egal von wem begangen! Ich bin aber auch der Meinung, dass die Tierschutzgesetze in Deutschland lange nicht ausreichend sind, somit nicht dem Schutz der Tiere dienen, sondern vorrangig die Wirtschaft nicht behindern sollen! Und wenn du von Landwirtschaft sprichst, stimme ich dir auch zu, wir sind alle davon abhängig! Allerdings sind moderne Tiermastfabriken nicht mehr mit dem Kleinbauern von nebenan vergleichbar!

Es gibt auch in Deutschland massenhaft Beweise, dass diese multinationalen Großindustriellen gegen Gesetze verstoßen und somit Tiere, die Umwelt und die Verbraucher gefährden und auch diese Misstände müssen angeklagt werden! Auch von Bürgern, denn wie du schon sagst, ist Deutschland immer noch sehr angepasst in seinem aktiven Mitspracherecht! Aber dieses gilt eben für alle Seiten und nicht nur für die eigene bevorzugte! Meine Schwiegereltern sind übrigens selbst Landwirte, sie besitzen aber keine Tiere, sondern nur Land und daher weiß ich auch, wie schwer diese Arbeit ist! Ich bin ein Mensch, der Klarheit möchte und so leid es mir tut das zu sagen, aber „selbst“ Peta bietet mehr glaubwürdige Fakten, als deine Seite es momentan zu leisten vermag! Zudem habe ich ein feines Gespür für Glaubwürdigkeit und auch diese vermisse ich in deinen Artikeln! Vielleicht arbeitest du noch etwas an der Trasparenz und den Quellenangaben deiner Aussagen und dann finden wir eventuell auch mehr Konsenz!

Viele Grüße!


 

Anzumerken ist, ich habe den Inhalt des Textes nicht verändert, nur ein paar Absätze zum besseren lesen wurden von mir eingefügt!

Auf diese ausführliche Antwort musste ich natürlich gleich wieder reagieren und so setzte ich mich, nach dem mein Kopi Luwak aus dem Kaffeeautomaten gedampft war hin, und verfasste folgende Antwort.


 

Hallo Andrea,

ich weiß nicht was du willst, alle Daten die dich interessieren, stehen im Impressum!

Siehst du wieder hinter jeder Webseite die „Gegen radikalen Tierschutz“, Anti-Vegan, oder Anti-PeTA eingestellt ist eine Verschwörung der Fleischindustrie?

In diesem Fall würde ich dir dringend empfehlen einen Arzt aufzusuchen, denn dann scheint die Gehirnwäsche bei dir schon das Endstadium erreicht zu haben. Entschuldige diese Ausdrucksweise, aber ich habe echt die Schnauze voll mir vorwerfen zu lassen, die Webseite www.gerati.de sei von der Fleischlobby finanziert!

Es gibt auch noch Normale Menschen auf der Welt, nicht nur solche wie ihr, die mit Straftaten die Welt ändern wollen, und diese dabei ehern vernichten. Ich empfehle dir mal das Video zum Thema Ökoterrorismus http://www.youtube.com/watch?v=8-l-UG5-iyU.

ALF und die ganzen Tierbefreiungsorganisation sind auf dem besten Weg dazu!

Zu behaupten dass der Staat, die Fleischlobby unterstützt, ist bei der Bundesrepublik Deutschland, einem Demokratischen Staat fragwürdig! Immerhin ist das Parlament von den Deutschen Bürgern gewählt worden.

Dass keine Gesetze herausgegeben werden, dass alle Deutschen Veganer werden müssen hat nur ein Grund. Die Deutsche Bevölkerung will dieses im Großen nicht, ansonsten würde das Wahlergebnis anders aussehen.

Und glaube mir ich bin mir meiner Sache Sicher, und ich verspreche dir den radikalen Tierschützern wird in Zukunft ein harter Wind entgegen wehen, wenn sie weiter auf der Terroristischen Schiene Fahren. Was sagte Dr. Edmund Haferbeck, Rechtsberater von PeTA: „Wenn sich die Massentierhaltung nicht ändere, werde sich bald eine Al Qaida für Tierrechte bilden.“ Siehe http://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/radikale-veganer-die-tierschuetzer-machen-ernst-1590343.html

Ich weiß nicht ob dir Bewusst ist was dieser Spruch bedeutet? Du lebst in Deutschland und hast keine Ahnung vom waren Leben! Selbst die Zeiten der RAF (Roten Armee Fraktion) hast du nicht miterlebt.

Wo habe ich bisher eine Falschmeldung herausgegeben? Was denkst du warum PeTA nichts unternimmt! Selbstverständlich kann PeTA klagen und die Untersagung der Webseite fordern, wenn auf dieser Flasche Behauptungen veröffentlicht werden!

PeTA kann mir aber keine einschüchternde Abmahnung zukommen lassen, die mich zwingen würde einen Anwalt einschalten zu müssen. Bei einem Streitwert von unter 5.000 € ist das Amtsgericht zuständig, wo man sich selbst vor Gericht verteidigen kann. PeTA selbst legt den Streitwert aber generell über 5.000 € fest, sodass ein Landgericht zuständig ist und dort gilt Anwaltszwang! Ein Anwalt kostet nicht 20 € die Stunde sondern ab 250 €. Dieses Geld muss man erst einmal vorschießen, auch wenn man sehr gute Erfolgschancen gegen PeTA hat!

Du solltest dich vorher richtig Informieren, bevor du solche Behauptungen aufstellst!

Also Frage ich dich. Nenne mir einen Artikel, wo du denkst, dass ich dort falsche Behauptungen aufstelle!

Du schreibst: „Ich bin kein Mitglied von PeTA und habe auch noch keinen einzigen Cent an die Organisation gespendet und trotzdem bin ich der Auffassung, dass sie weltweit wichtige Arbeit geleistet haben und ohne sie viele Zustände der Tierausbeutung nicht öffentlich gemacht worden wären!“

Dazu muss ich dich beglückwünschen, denn damit kann PeTA sich kein Geld in die eigenen Taschen stecken.

Dennoch muss ich dich Fragen. Kannst du mir ein einziges Beispiel nennen, wo PeTA Gelder die für das Wohl von Tieren verwendet werden, investiert hat. Ich finde kein einziges Projekt was in irgendeiner Form den finanziellen Spielraum von 3.000.0000 € Spenden einnahmen rechtfertigt.

Nehmen wir mal ein Beispiel!

Die Katzen auf der Insel Borkum, die getötet werden sollten, weil sie die heimische Vogelwelt gefährdeten!

Die Hauptinitiative kam vom Deutschen Tierschutzbund. UND PeTA???

PeTA berichtete nur und forderte Spenden für die armen Katzen!

PeTA war zu keinem Zeitpunkt aktiv an diesem Projekt beteiligt! Als der Deutsche Tierschutzbund in Zusammenarbeit, mit örtlichen Tierschutzverein, mit der zuständigen Behörde sich einigten, dass die Katzen eingefangen werden und in Auffang Stationen untergebracht werden und dort kastriert werden sollten, war für PeTA der Fall erledigt!

Der Deutsche Tierschutzbund bat um Spenden, da dieses Projekt sehr Umfangreich war! Dennoch kam von PeTA nichts, obwohl viele Menschen das Geld auf die Spendenforderung von PeTA „Rettet die Katzen von Borkum“ gespendet wurden.

PeTA hat nur 2-3 Berichte darüber verfasst und um Spenden gebeten. Für die Katzen hatte PeTA aber selbst nichts übrig! Ich kann dir mehrere solche Spendenprojekte aufzeigen, wo zum Schluss kein Cent den Tieren zu Gute kommt!

Dieses ist Spendenbetrug!

Wie gesagt gern warte ich auf ein Projekt, wo du beweisen kannst, dass PeTA etwas für Tiere übrig hat und da auch Geld in die Hand genommen hat. Und bitte komme mir nicht mit 4-9.999 € Projekten, wo PeTA angeblich Geld für die Versorgung von Tieren in der Türkei vermittelt hat. Wir reden von 3.000.000 € Spenden pro Jahr und PeTA selbst gibt an, dass 88% der Spenden für den Tierschutz aufgewendet werden!

Zitat Spenden Seite von PeTA: „PETA Deutschland e.V. ist ein eingetragener Verein, der als gemeinnützig anerkannt ist und sich aus Spenden finanziert. Über 88 Prozent des jährlichen Budgets geht dabei direkt in die Programme zur Beendigung von Tierelend und Rettung von Leben.“

Also bitte ich warte auf deine Projekte. PeTA selbst konnte mir keine Projekte auf Anfrage aufzeigen, wo 2,64 Millionen Euro ausgegeben wurde!

Tierschutz ist wichtig! Es kann aber nicht sein, dass Menschen in Betrügerischer Absicht einen Tierschutz Verein gründen, und dann das Geld in die eigene Tasche stecken.

Nach unseren Rechargen, gibt es allein in Deutschland über 4.000 Vereine, die sich den Tier-, Schutz oder Recht auf die Fahne geschrieben haben! Diese Vereine kassieren zusammen Milliarden von Spendeneinnahmen! Wobei ich auch zugebe, das unter den über 4.000 Tierschutzvereinen, natürlich auch Vereine sind, die sich tatsächlich und aktiv für den Tierschutz einsetzen.

Diese stellen aber auch keine Behauptungen auf, dass Fleischesser Babys essen, wie es PeTA erst letztens getan hat, oder in Kinderkampagnen behaupten dein Vater ist ein Mörder, weil er Fleisch und Fisch ist. Solche Kampagnen haben nichts mit dem Tierschutz zu tun.

PeTAs Fantasien von einem Veganen Großreich werden sich nicht durchsetzen! Warum redet PeTA nicht ganz normal mit den Verursachern von Tierleid und zeigt Alternativen auf, wie es z.B. der WWF in Indonesien (Palmölplantagen) macht!

Ich selbst habe an PeTA geschrieben und sie gebeten, sie sollen mir aus Indonesien die Bauern, oder wenigstens die Orte benennen, wo angeblich Civetkatzen in kleinen Käfigen gehalten werden. Ich habe mich bereit erklärt, diesen Civetkatzen vor Ort zu helfen! Es kam aber nichts! Nicht weil PeTA es nicht will, sondern ehern, weil die gezeigten Bilder gestellt wurden! Ich besuche jedes Jahr verschiedene Kaffeeplantagen und schaue mir auch die Haltung der Civetkatzen an, Ich habe keinen einzigen Farmer gefunden, der die Katzen in so kleinen Käfigen, wie PeTA in ihren Video aufzeigt hält. Bei den gezeigten Boxen handelt es sich nachweislich um sogenannte Transportboxe, die auf in Deutschland für den Transport von Hunden und Katzen benutzt werden, nur das diese eben in Indonesien aus Bambus und Drahtgitter bestehen, also nicht aus Plaste.

Diese Vorwürfe die ich gegen PeTA aufstelle lassen sich auf zig andere von PeTA vorverurteilte Tierhaltungsprojekte auslegen!

Ein neuerliches Beispiel ist die Tierhaltungsanprangerung von PeTA an Zirkusse. PeTA zeigt Bilder, die 5-10, bei Tyke2014, 20 Jahre alt sind, sind aber nicht bereit, sich die aktuelle Tierhaltung anzuschauen!

Warum nicht? Hat PeTA Angst ihr Lügengerüst fällt zusammen?

Zum Thema Tierschutz und Rechtsradikal brauchst du dich nur einmal im Internet umschauen. Fakt ist, dass Tierschutzorganisationen, ein Problem mit Unterwanderung der rechten Szene haben. Dieses ist auch nur dem Grund zu schulden, dass sich der Tierschutz radikalisiert hat. Wo Gewaltbereitschaft besteht ist der Rechte nicht weit! Willkommen im Club! Gib mal bei Google „nazi tierschutz“ ein!

Du wirfst mir vor Tierausbeuter zu unterstützen? Erst einmal den Begriff Tierausbeutung gibt es nicht und ist eine Erfindung von Tierschutzorganisationen um Spendengelder zu erwirtschaften und diese sich in die eigene Tasche zu stecken!

Du solltest dich einmal mit dem Begriff „Nutztier“ beschäftigen!

Man kann weder nach einem rechtsgültigen Gesetz, ein Tier ermorden, noch ein Tier als Sklave halten! Allein, dass diese dir nicht bekannt ist zeigt, deine Überzeugung, die nicht einmal so tief ist, dass du dafür Geld spenden würdest, wie du ja selbst schreibst!

Wenn du was für Tiere machen willst, dann musst du auch deinen eigenen Arsch bewegen, und z.B. wenn du kein Geld zum Spenden hast in ein Tierheim in deiner Nähe gehen und dort deine Hilfe anbieten. Denn da kommt deine persönliche Hilfe auch tatsächlich bei den Tieren an! Sich radikalisiert von PeTA vor den Karren spannen zu lassen und fast Nackig in Berlin zu posieren, zeigt schon in welche Schublade PeTA gehört!

Am 20.08.2014 werden zwar tausende Menschen sein, wobei 99% nur wegen den jungen nackigen Dingern da sein werden, um sich erregen zu können!

IST DAS DER TIERSCHUTZ VON DEM DU SCHWÄRMST????

PeTA ist Glaubwürdig?

PeTA verklagt einen Barbesitzer wegen Plastikfischen in einem Aquarium! Das nennst du glaubwürdig? Mensch Mädels macht die Augen auf! Ich kann dir auf der Stelle 20 solcher dubiosen Dinge von PeTA aufzählen. Ich sag nur Affe, Sex und Zoo Leipzig!

Da behauptest du PeTA, ich zitiere „aber ´selbst´Peta bietet mehr glaubwürdige Fakten, als deine Seite es momentan zu leisten vermag!

Soviel dazu!

Wie schon gesagt, ich bin stolz auf meine Seite, denn wie man es an dir merkt, erreiche ich auch Tierschutz Fanatiker, die ich mit meinen Beweisen auf den rechten Weg führen kann!

Verstöße der Industrie abzuurteilen, dafür ist der Staat und nicht PeTA zuständig. Was denkst du warum PeTA nichts mehr über Wisenhof bringt? Ist dort jetzt alles in Ordnung? Nein, PeTA hat einfach gegen Gesetze verstoßen, und bekommt jetzt den Preis seines handeln! Nicht umsonst hat PeTA sein auch so geliebtes Ermittlerteam, um Herrn Bröckling vor die Tür gesetzt!

Noch eins, wer Tierquälerei im Video aufzeichnet und erst nach Monaten präsentiert um Spenden zu kassieren, ist selbst ein Tierquäler!

Ich hoffe du schaust in Zukunft genauer hin, wenn du Aktionen von PeTA und Co unterstützen möchtest!

Schöne Grüße

Silvio


Update 18.08.2014 Antwort auf meine Nachricht!

Hallo Silvio!

Was ich wollte, war eine Antwort auf meine wiederholt gestellte Frage, wer denn nun mit „wir“ gemeint ist!

Aber mittlerweile besteht kein Bedarf mehr auf weitere Antworten!

Ich bin bisher ohne persönliche Angriffe ausgekommen und habe versucht auf einer sachlichen Gesprächsebene zu bleiben, dies ist dir offensichtlich nicht möglich, deshalb werde ich

1. deine unqualifizierten Unterstellungen zu meiner Person nicht weiter lesen, selbiges gilt auch für den Rest der Nachricht und

2. hiermit auch das Gespräch beenden!

Auf dieses Niveau werde ich mich nicht begeben! Ich wünsche ein freudvolles und empathisches Leben.

Andrea


 

Das Mädel kann mit Kritik nicht umgehen, Ohweia

Oh man, ich hätte so viel andere Sachen zu tun, aber egal ein Mädchen die Augen zu öffnen, damit sie hinter die Machenschaften von PeTA blickt ist mir natürlich eine Ehre!

Fato: Lupo  / pixelio.de


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.